Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Fehmarn vier Tage im Festival-Fieber
Lokales Ostholstein Fehmarn vier Tage im Festival-Fieber
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:04 21.06.2016

Nicht zu vergessen die vielen Zuschauer – und Badegäste. Fehmarn steht vor einem Super-Wochenende. Droht ein Verkehrsinfarkt? Für Tourismusdirektor Oliver Behncke ist das eine gute Generalprobe für das eigentliche Mega-Event des Jahres: Vom 26. August bis 4. September erwartet er beim Kitesurf World Cup bis zu 150 000 Besucher.

Vier Tage „Midsummer Bulli-Festival“ am Burger Südstrand, gleichzeitig vier Tage das traditionelle „Fehmarn-Pferde-Festival“ in einem Kilometer Entfernung auf dem Burger Turnierplatz des Fehmarnschen Ringreitervereines. Doch Behncke ist zuversichtlich: „Das verkraftet die Insel.“ Denn die beiden Festivals sprechen unterschiedliche Zielgruppen an. Schon einmal habe das reibungslos funktioniert.

Dabei sind die Größenordnungen beachtlich: Beim Bulli-Festival werden mehr als 25000 Besucher erwartet, mit rund 5000 rechnet Hinrich Köhlbrandt, Vorsitzender des Fehmarnschen Ringreitervereines, beim Pferde-Festival. Behncke: „Fehmarn ist eine Flächenstadt – dort verteilen sich die Festivalteilnehmer und Urlauber auf 185 Quadratmeter Insel.“

Weil das Beach-Camp in Burgtiefe mit 800 Bullis ausgebucht ist, weichen viele Bulli-Fahrer auf Campingplätze aus. Aber: Sie reisen täglich zum Festivalgelände an. Verkehrsengpässe sind nicht ausgeschlossen. Vor allem Sonnabend: Gegen 12 Uhr starten etwa 300 Bullis zum Convoi über die Insel.

Wenn Ende August die Kite-Surfer kommen, wiederholt sich das Spiel – in verschärfter Form. Denn am ersten Wochenende steuern auch Hunderte Biker die Innenstadt zu den „Fehmarn Days of American Bikes“ an. Dafür bastelt Behncke mit den Verantwortlichen schon an einem Verkehrskonzept. Klar ist: Die rund 1400 öffentlichen Parkplätze in Burgtiefe reichen nicht aus. Verhandelt wird nun über eine Fläche hinter Neue Tiefe, die bis zu 4000 Parkplätze zulässt.

 gjs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige