Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Feier zum 150. DRK-Geburtstag
Lokales Ostholstein Feier zum 150. DRK-Geburtstag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:18 17.09.2013
Unter den Gästen zur Feier des 150-jährigen Bestehens des Roten Kreuzes war auch Bürgermeister Thomas Keller (vorne, 2. von links). Quelle: Foto: gl

Die Mensa der Cesar-Klein-Schule in Ratekau war voll besetzt: Der DRK-Ortsverein Ratekau-Sereetz hatte aus Anlass des 150-jährigen Bestehens des Deutschen Roten Kreuzes zu einer bunten Feierstunde mit gemeinsamen Kaffeetrinken eingeladen.

Ortsvereinsvorsitzender Ingo Prill begrüßte die zahlreiche Gäste, unter ihnen auch Bürgermeister Thomas Keller, und gab einen kurzen Abriss zur Geschichte des Roten Kreuzes. Zunächst sei es die Aufgabe der 1863 gegründeten Organisation gewesen, sich „um die Soldaten auf dem Felde“ nach Schlachten zu kümmern. Maßgeblich war das Rote Kreuz auch für die erste Genfer Konvention von 1864 verantwortlich. Prill: „Das Rote Kreuz ist eine der größten Selbsthilfe-Organisationen der Welt.“ Insgesamt seien die rund eine Million Mitglieder in 19 Landes-, 500 Kreis- und etlichen Ortsvereinen wie Ratekau-Sereetz aufgestellt.

Auch heute noch zählten zu den originären Aufgaben des Roten Kreuzes, so Prill weiter, Hilfeleistungen im Fall von bewaffneten Konflikten und anderen Notsituationen großen Au

smaßes wie beispielsweise Naturkatastrophen. „Beim Deutschen Roten Kreuz spielen das Blutspendewesen, der zivile Rettungsdienst oder die sozialen Dienste wie Alten- und Krankenpflege eine große Rolle“, so der Ortsvereinsvorsitzende weiter.

Bürgermeister Keller überbrachte die Glückwünsche der Gemeinde und dankte den Aktiven im Ortsverein auch für die Einsätze bei Veranstaltungen der Gemeinde. „Wir sollten auch nicht vergessen, dass ohne die vielen passiven Mitglieder nicht so gute Arbeit geleistet werden kann“, hob Keller hervor. Die von Heide Gerike, die Leiterin der Aktivgruppe, organisierte Feierstunde wurde nach dem Kaffee mit dem Leierkastenmann Erwin Krüger und der „Donna Clara“ aufgelockert. gl

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Landesstraße 57 zwischen Pulverbeck und Redderkrug muss saniert werden. Weil ein alter Feldsteindurchlass zum Großen Eutiner See unterhalb der Straße abgerutscht ist, ...

17.09.2013

Die Kleinkunstbühne Heiligenhafen hat ihr Programmpaket für die Saison 2013/2014 geschnürt. Den Auftakt bestreitet Stand-up-Comedian Markus Krebs am Sonnabend, 12.

17.09.2013

Das war ein Schreck für einen 60-Jährigen aus Schashagen: Er meldete sich am Montag bei der Polizeistation in Grömitz, weil er gegen 17 Uhr auf dem Weg zum Auto im Pappelweg ...

17.09.2013
Anzeige