Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Fest der Stimmen in grüner Kulisse
Lokales Ostholstein Fest der Stimmen in grüner Kulisse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:21 02.07.2016
„Wir wollen die Sonne hervorlocken“, hoffen die Sänger vom Männerchor Fackenburg-Stockelsdorf mit ihrer Leiterin Liene Orinska – und tatsächlich wird es über dem Bauhof-Areal etwas heller. Quelle: Fotos: S. Latzel

„Wo müssen wir rein?“ – „Hier, schnell, kommt singen!“ Leichte Hektik macht sich breit an diesem Sonnabendvormittag, am Hintereingang zur Sparkassen-Bühne auf dem Gelände der Landesgartenschau (LGS) in Eutin. Einige Damen und Herren in gelben Poloshirts sind spät dran, in vier Minuten soll es losgehen mit dem Auftritt des Gemischten Chores Rellingen-Halstenbek – und es klappt auch noch, pünktlich um 11.45 Uhr erklingt „Musik erfüllt die Welt“. 30 Minuten, länger kann der Auftritt der Sängerinnen und Sänger aus dem Kreis Pinneberg nicht dauern, denn an diesem Wochenende sind viele weitere Chöre an der Reihe: 85, um genau zu sein, eine Rekordbeteiligung am jährlichen Chorfest des Sängerbundes Schleswig-Holstein.

Zur Galerie
„Wir wollen die Sonne hervorlocken“, hoffen die Sänger vom Männerchor Fackenburg-Stockelsdorf mit ihrer Leiterin Liene Orinska – und tatsächlich wird es über dem Bauhof-Areal etwas heller.

„Im vergangenen Jahr haben 55 Chöre teilgenommen“, berichtet Bernd Küpperbusch, Präsident des Sängerbundes. Ein Auftritt auf der LGS unter dem Motto „Ein Garten voller Lieder“ habe aber wohl zusätzlichen Reiz ausgeübt. Aus dem ganzen Bundesland rollen Busse den Jungfernstieg und am Schlossplatz entlang, überall auf dem LGS-Gelände sind Gruppen in ihrer jeweiligen Chorkleidung unterwegs, insgesamt sollen es 2700 Sangesfreundinnen und -freunde sein. Ihr Repertoire ist vielfältig, Vorgaben etwa mit Blick auf das Garten-Thema gebe es nicht, sagt Küpperbusch: „Wir wollen ja die gesamte Vielfalt bieten.“

So beschließt der Frauenchor Lunden (Kreis Dithmarschen) seinen Auftritt im Küchengarten mit der deutschen Version von „Amazing Grace“ – doch da rufen schon die ersten Zuhörer „Zugabe“, und die gibt es auch. „Wir singen unsere Lieder“ beginnen die Herren vom Männerchor Fackenburg-Stockelsdorf vor einer beachtlichen Menschenmenge am Bauhof-Areal – streng in dunklen Anzügen, mit dezenten Krawatten. Später werden sie von den Damen der Singgemeinschaft 99 Lübeck – ebenfalls in elegantem Schwarz, mit blauen Ansteck-Blumen an den Blazern – unterstützt. Liene Orinska leitet beide Chöre, blickt nach oben und hofft: „Vielleicht können wir die Sonne hervorsingen.“ Tatsächlich: Bei der Zeile „Dann tritt auch hell leuchtend die Sonne hervor“ aus „Das Morgenrot“ wird der Himmel heller, ein bisschen zumindest.

Von südlicher Sonne mögen diejenigen träumen, die dem Gesangsverein Eintracht Einfeld (Kreis Rendsburg) lauschen, dessen Angehörige vor der Seeparkbühne „Griechischer Wein“ zum Besten geben. Auf die Bühne wollten die Sängerinnen und Sänger lieber nicht steigen, berichten sie – ohne Geländer sei das doch ein wenig riskant, und einige Chormitglieder seien auch nicht mehr die Jüngsten.

Vergleichsweise unerschrocken erklimmen im Anschluss allerdings die Mannen vom Männerchor Bad Segeberg das Podest, dabei handelt es sich um den ältesten Männerchor Schleswig-Holsteins, wie ein Sänger erklärt, „von 1840“.

Doch egal, ob auf einer Bühne, davor oder in grüner Kulisse: Jeder Chor wird mit begeistertem Applaus belohnt. Damit geht es heute noch den ganzen Tag weiter, und wer weiß, vielleicht lässt sich die Sonne ja wirklich noch hervorsingen – Schleswig-Holsteins Chöre stehen jedenfalls bereit.

„Ein Garten voller Lieder“ ist heute auf dem Gelände der Landesgartenschau zu hören. Eröffnet wird er um 11 Uhr auf der Sparkassen-Bühne, wo auch um 16.45 Uhr der Abschluss verkündet wird. Von 11.30 bis 16.30 Uhr singen die Chöre auf den Bühnen und im Schloss-Innenhof. Das detaillierte Programm mit der genauen Abfolge der Auftritte steht im Internet unter der Adresse www.ks-works.de/sbund.

latz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine gemeinsame Herausforderung erwartet Väter und ihre Kinder bei einem Floßbauwochenende, das der Kirchenkreis Ostholstein vom 8.

02.07.2016

Manfred Obieray übernimmt das Amt im Bereich Sanitär-Heizung-Klima.

02.07.2016

Die VHS Süsel bietet Nordic-Walking an, und zwar mit Stöcken oder auch ohne. Mit der Dozentin Brigitte Sandkamp hat die Volkshochschule dieses neue Angebot aufgegriffen.

02.07.2016
Anzeige