Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Festival am Wall fällt aus
Lokales Ostholstein Festival am Wall fällt aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:32 19.06.2017

Pleite für das Musikfestival am Oldenburger Wall: Die für Juli geplante Premiere des „Wagrien Open Air“ ist abgesagt. Über Facebook haben die Organisatoren bekannt gegeben, dass die zweitägige Veranstaltung ausfällt – in erster Linie, weil sich der Wall zurzeit noch „in einem unbespielbaren Zustand“ befinde. Auch habe es Probleme bei der Sponsorensuche sowie beim Sicherheitskonzept und der Logistik gegeben, heißt es.

Ursprünglich hatte die eigens gegründete Wagrien Festival Group als Veranstalter ein zweitägiges Festival mit mindestens 1000 Besuchern und 15 Bands aus ganz Deutschland angekündigt (die LN berichteten). „Unsere Herzen sind angeknackst und wir sind alle tieftraurig“, schreibt jetzt Vorsitzender Christoph Böse, „aber leider standen wir in den letzten Wochen vor Problemen, die einfach nicht zu lösen waren.“ Der finanzielle und der rechtliche Rahmen spielten nun einmal eine entscheidende Rolle; mit Mut und Arbeit allein lasse sich eine derart große Veranstaltung nicht realisieren, wie das Team erkennen musste.

„Wir haben mit allen Mitteln für die Durchführung gekämpft“, heißt es von den Organisatoren. Man habe sich um alternative Flächen bemüht und Verhandlungen mit potenziellen Investoren geführt.

Letztendlich sei das Risiko für alle Beteiligten jedoch zu hoch gewesen. „Es hat einfach nicht gereicht, um im Juli eine astreine Veranstaltung auf die Beine zu stellen“, schreiben die Mitglieder der Wagrien Festival Group.

Nach „fast zweijähriger Planung“ nun diese Entscheidung zu treffen, sei kein leichter Schritt gewesen, betont Vorsitzender Christoph Böse. Die jetzige Absage „schmerzt uns allesamt in der Seele“. Ob es einen zweiten Anlauf für das Festival geben wird, stehe insofern auch noch nicht fest. „Wir werden sehen, wie es weitergeht“, heißt es in der schriftlichen Mitteilung, „auch wir müssen diesen herben Rückschlag erst einmal verdauen . . .“

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Jugendliche der Berufsschule kamen bei einem Wettbewerb der Nordkirche auf den ersten Platz.

19.06.2017

Nachfeiern kann auch sehr schön sein – wie sich am Wochenende zeigte, als die Aktiven vom Verein „Kinder auf Schmetterlingsflügeln“ in ihr Haus „Pegasus“ in Pansdorf luden.

19.06.2017

120 Ehrenamtslotsen beim Deutschen Kinderschutzbundes Kreisverband Ostholstein (DKSB OH) begleiten Migranten bei der Bewältigung ihres Alltags.

19.06.2017
Anzeige