Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Feuer im Beach Motel Heiligenhafen
Lokales Ostholstein Feuer im Beach Motel Heiligenhafen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:33 09.01.2018
Das Beach Motel in Heiligenhafen: die Feuerwehr schätz den Sachschaden hoch ein.  Quelle: Mantik
Anzeige
Heiligenhafen

In dem betroffenen Gebäude befanden sich Kühl- und Lüftungsanlagen. Nach ersten Erkenntnissen sei von einem technischen Defekt in einer diese Anlagen als Brandursache auszugehen, sagte ein Polizeisprecher. Hotel-Direktorin Alexandra Rojas hatte schnell gehandelt und die 80 Hotelgäste in die „Bretterbude“ gleich nebenan bringen lassen. „Dort haben alle auf den Schreck erstmal ein kräftiges Frühstück erhalten“, erklärte Rojas.

Sie betonte, dass zu keinem Zeitpunkt Hotelgäste in Gefahr gewesen seien. Eine Frau erlitt nach Angaben der Polizei eine leichte Rauchgasvergiftung. Sie wurde vor Ort medizinisch versorgt und musste nicht in ein Krankenhaus gebracht werden. Alexandra Rojas: „Vom Feuer war der Trakt betroffen, wo Warenannahme, Müllcontainer und das Back-Office untergebracht sind.“

Die Flammen griffen zwar auch die Fassade des Gebäudes an, wurde aber rechtzeitig von der Feuerwehr unter Kontrolle gebracht, so dass die übrigen Gebäude mit den Hotelzimmern nicht in Mitleidenschaft gezogen wurden. Für Wehrführer Michael Kahl und die Heiligenhafener Kameraden war es bereits der siebte Einsatz in diesem Jahr. „Das geht wieder gut los. Wir hatten personelle Probleme, weil wir oft Brandmeldeanlagen haben, die anschlagen, auch wenn es gar nicht brennt.“

In Heiligenhafen ist es am Montagmorgen am "Beach Motel" an der Strandpromenade zu einem Feuer gekommen, das auch auf das Hauptgebäude des Hotel übersprang. Gegen kurz nach neun am Morgen konnte die Feuerwehr den Brand unter Kontrolle bringen.

Zu den 30 Feuerwehrleuten aus der Warderstadt kamen 18 Oldenburger als Verstärkung. Kahl stellte fest: „Die Belastungen nehmen weiter zu. 2017 hatten wir 222 Einsätze, das war ein Rekord für uns.“ Kahl hatte bei einem anderen Anlass bereits gesagt, dass die Boom- Stadt Heiligenhafen sich auch auf die Einsatzdichte seiner Wehr auswirke. Bürgermeister Heiko Müller (parteilos) war ebenfalls als Beobachter vor Ort, ausgerüstet mit Spezialhelm und Schutzjacke. „Ich bin froh, dass niemand ernsthaft verletzt wurde und sich der Schaden in Grenzen hält“, erklärte Müller.

Das Vier-Sterne-Plus-Hotel wurde erst vor einem Jahr eröffnet. Betreiber Jens Sroka gehört auch die „Bretterbude“ nebenan.

Das Beach Motel in Heiligenhafen gilt als modern, ungewöhnlich und angesagt. Hier zeigen wir Bilder aus der Bauphase bis hin zur Eröffnungsfeier. Es verfügt über 115 Zimmer und Suiten. Neben dem Haupthaus gibt es noch neun weitere Gebäude mit 62 Appartements.

Daher konnten die Gäste bei den gestrigen Minusgraden schnell und unkompliziert ins Warme gebracht werden. Den Einsatzkräften wurde bei der Arbeit warm. Bereits um kurz nach 9 Uhr war das Feuer gelöscht. Es war keine Rauchentwicklung mehr zu erkennen. „Wir konnten die Gäste um 10.15 Uhr wieder in ihre Zimmer lassen“, sagte Hotel-Direktorin Rojas. 

Von Peter Mantik 

Mehr über das Beach Motel und die rauschende Eröffnung der Anlagen lesen Sie hier:

http://www.ln-online.de/Lokales/Ostholstein/Beach-Motel-feiert-Eroeffnung-mit-Mutzke-und-Polit-Prominenz

http://www.ln-online.de/Nachrichten/Norddeutschland/Die-Kueste-boomt-935-neue-Arbeitsplaetze-geplant

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige