Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Feuer in altem Bahnhof: Es war Brandstiftung
Lokales Ostholstein Feuer in altem Bahnhof: Es war Brandstiftung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:13 07.01.2013
Früher in der Nacht mussten die Einsatzkräfte bereits einen Anhänger in einem Gewerbegebiet löschen. Quelle: Holger Kröger

Gesperrt werden mussten die Bahnstrecken Lübeck-Puttgarden, Lübeck-Kiel sowie Lübeck-Travemünde. Der Strom musste dort abgestellt werden, damit die Feuerwehr den Brand sicher löschen konnte.

Seit etwa 5 Uhr fahren wieder Züge zwischen Lübeck und Puttgarden sowie Lübeck und Kiel. Die Strecke nach Travemünde ist seit etwa 8 Uhr eingleisig wieder freigegeben. Seit 10 Uhr ist die Strecke wieder vollständig freigegeben.

Auch Autofahrer waren vom Feuer betroffen. Der alte Bahnhof liege nahe der Autobahn 1. Autofahrer könnten wegen des starken Rauchs auf der Strecke zwischen Lübeck und Fehmarn in beiden Richtungen nur rund 50 Meter weit sehen.

Gesperrt werden musste die Autobahn nicht.

Das Feuer wurde um 3.30 Uhr gemeldet. Die Löscharbeiten dauerten bis in den Vormittag.

Zuvor hatte bereits in einem Gewerbegebiet in Bad Schwartau ein Anhänger gebrannt. Gegen 3 Uhr morgens wurden die Einsatzkräfte zum ersten Feuer gerufen; direkt nach den Löscharbeiten dort wurde die Feuerwehr erneut alarmiert. In beiden Fällen geht die Polizei inzwischen von Brandstiftung aus. Ob das Feuer im Bahnhof vorsätzlich oder fahrlässig ausgelöst wurde, können die Ermittler bisher jedoch nicht sagen.

Mehr lesen Sie morgen in den Lübecker Nachrichten.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Timmendorfer Strand – Die Polizei in Timmendorfer Strand sucht dringend Zeugen, um eine Hundeattacke auf zwei kleine Mädchen aufzuklären.

16.10.2012

Eutin - Betrunken, ohne Führerschein und zu schnell: Ein 19-jähriger Lübecker raste mit seinem Opel Astra in die Taxischlange am Eutiner Bahnhof. Danach wollte er sich aus dem Staub machen - in einem Taxi.

16.10.2012

– Im Kreis leben gut 300 blinde Menschen. Sie haben im ländlichen Ostholstein mit ganz besonderen Problemen zu kämpfen. Es mangelt an akustischen Ampeln, und viele Menschen haben Berührungsängste.

16.10.2012
Anzeige