Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Feuerwehr Bannesdorf sucht neuen Chef
Lokales Ostholstein Feuerwehr Bannesdorf sucht neuen Chef
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 11.01.2017
Fehmarn

Schlag auf Schlag müssen Fehmarns Feuerwehren jetzt ran. Allein fünf der elf Inselortswehren halten in den nächsten Wochen ihre Jahresversammlungen ab.

Den wichtigsten Einschnitt gibt es in Bannesdorf. Nach neun Jahren im Amt steht Rolf Möller nicht mehr als Wehrführer zur Verfügung. Der frühere Gemeindewehrführer hatte 2008 die Nachfolge von Georg Weilandt angetreten. Zu den Höhepunkten seiner Amtszeit zählte die große 100-Jahr-Feier der 1910 gegründeten Freiwilligen Feuerwehr. Ein neuer Wehrführer wird am Sonnabend, 14. Januar, gewählt. Die Jahresversammlung beginnt um 15.30 Uhr im „Gasthof Meetz“ in Bannesdorf. Auch zahlreiche andere Posten stehen zur Wahl. Abends folgt um 19 Uhr ein Skat- und Kniffelturnier.

Hier ein Blick auf weitere Wehrversammlungen: Zum Auftakt findet am Freitag, 13. Januar, die 83. Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Vadersdorf-Gammendorf statt. Beginn ist um 18 Uhr im „Sprüttenhus“ in Vadersdorf. Die Feuerwehr Landkirchen tagt am Sonnabend, 14. Januar, um 17 Uhr im eigenen Feuerwehrhaus. Die Freiwillige Feuerwehr Süderort hält ihre Jahresversammlung am Sonnabend, 21. Januar, um 16 Uhr im „Restaurant Globetrotter“ auf dem Campingplatz Miramar (Fehmarnsund) ab. Um 19 Uhr schließen sich – auch für passive Mitglieder – Preisskat und Knobeln an. Die Ortswehr Meeschendorf tritt am Freitag, 27. Januar, um 18.30 Uhr im Dörfergemeinschaftshaus zusammen. Überall stehen Wahlen, Ehrungen und Beförderungen auf dem Programm. gjs

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem Unfall kurz vor Weissenhäuser Strand ist gestern Mittag ein 48- jähriger Ostholsteiner schwer verletzt worden.

11.01.2017

Vor allem auf Fehmarn und in Heiligenhafen sind Deiche und Dünen kein Sicherheitsgarant mehr – doch die nächste Sturmflut kommt.

11.01.2017

Von Selbstverteidigung über Stepptanz bis Gestalten mit Acrylfarbe: Das Angebot ist vielseitig.

11.01.2017