Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Fit für Silvester — Tanzkursus zur Party in der Jugendherberge
Lokales Ostholstein Fit für Silvester — Tanzkursus zur Party in der Jugendherberge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:29 30.12.2015
Pepe (3) ist eines der vier Enkelkinder, mit denen Gerald und Marion Erdmann in Klingberg einen Tanzkursus besuchen und Silvester feiern.

Sie besuchen das Sea Life in Timmendorfer Strand, die Ostsee-Therme in Scharbeutz, und bummeln durch Lübeck. In der Jugendherberge wird ihnen vom Küchen-Team täglich ein besonderes Essen und heute ein prächtiges Silvester-Büfett serviert. Im Kinder-Kino gibt es lustige Filme.

Doch nicht nur das: Wer will, lernt auch richtig tanzen. Und das wollen eigentlich alle, steht der Aufenthalt doch unter dem Motto „1001 Hit für eine Nacht“.

Unterrichtet werden die Gäste von der ausgebildeten ADTV-Tanzlehrerin Nina Engelmann (40), Chefin der Tanzschule Alff in Lübeck. „In der Jugendherberge haben wir natürlich ganz andere Voraussetzungen als bei uns in der Schule“, bemerkt sie und zählt auf: Linoleum statt Parkettboden, keine großen Spiegel, die Musikanlage ist nicht perfekt, und passendes Licht fehlt auch. Was aber viel wichtiger ist: „Die Gruppe ist ganz toll und ganz dankbar.“ Die Teilnehmer sind sehr gemischt. Mit Dabei sind Anfänger ebenso wie Fortgeschrittene, eine 78-Jährige ebenso wie ein dreijähriger Steppke. Eltern reisten mit ihren Kindern, Großeltern mit den Enkeln an. Es gibt die Alleinerziehenden mit Töchtern und Söhnen, aber auch Paare ohne Kinder.

Und es gibt die „Wiederholungstäter“. Zu ihnen gehören Horst Pollack (65) und Gabriele Kokoschka (59) aus Neu Wulmstorf. Ebenso wie Elke (56) und Rudolf (54) Ramisch aus Kraiburg in Oberbayern sind sie bereits zum zweiten Mal dabei. Die beiden Paare freundeten sich Silvester 2014 in Klingberg an. „Schon im Sommer haben wir telefonisch vereinbart, dass wir uns hier wieder treffen“, berichtete Elke Ramisch. Und Gabriele Kokoschka schwärmt: „Mit dem Programm haben wir wirklich ein Rundum-Sorglos-Paket gebucht.“ Für die Ausflüge stehe ein moderner Bus vor der Tür, und alles laufe routiniert ab.

Berit (41) Schimanski ist mit ihren Kindern Marit (4) und Marius (7) aus Rostock angereist. Sie tanzt gerne, und freut sich: „Diese Veranstaltung ist sehr kinderfreundlich.“ Das spürten auch Gerald (58) und Marion (52) Erdmann aus Wismar sofort. „Unsere Kinder sollen zu Silvester mal eine kinderfreie Zeit haben“, erzählten sie und stellten ihre Enkel, die dreijährigen Pepe und Luise sowie Leonard und Elli, beide sechs Jahre alt, vor.

Pech hatte Ulf Rinke (50) aus Nordheim im Harz. Er war mit seiner Freundin Elena Merker (43) angereist, verspürte aber ausgerechnet vor Beginn der ersten Tanzstunde starke Schmerzen im Fuß. Als dadurch auf der Tanzfläche „Not am Mann“ herrschte, sprang Herbergsvater Stephan Hasse ein.

Die Klingberger Jugendherberge hat schon seit zehn Jahren Silvester geöffnet. Gerade bei der Musikauswahl zum Jahreswechsel gab es früher immer ein Hin und Her, berichtete Hasse. So kam ihm die Idee mit dem Tanzkursus. „Alle unsere Gäste wollen dann gepflegt tanzen. Die Gruppe ist einfach homogener.“

Und auch wirtschaftlich gesehen hat die Silvester-Aktion einen Vorteil. Hasse: „Sie ist ein zusätzlicher Anker für unsere Jugendherberge. So können wir unsere Mitarbeiter auch im Winter beschäftigen.“ Das Angebot ist offensichtlich so außergewöhnlich, dass er doppelt so viele Plätze hätte vergeben können. Bei 100 aber war definitiv Schluss.

In diesem Jahr gab es für Hasse und sein Team mehr als sonst zu bedenken, weil seit einiger Zeit minderjährige unbegleitete Flüchtlinge in der Herberge ein vorübergehendes Zuhause haben. Da auch die Tanzbegeisterten in Klingberg um Mitternacht sicherlich Raketen und Böller in die Luft schießen wollen und die jungen Männer damit an die Kriegswirren in ihrer Heimat erinnert werden, wurden sie für einige Tage an einen ruhigeren Ort gebracht.

Christina Düvell-Veen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige