Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Flüchtlinge in Burg: Eschenweg über 50 Prozent ausgelastet
Lokales Ostholstein Flüchtlinge in Burg: Eschenweg über 50 Prozent ausgelastet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:20 03.11.2016

Fehmarns Asylkoordinator Kurt-Henning Marten hat auf den LN-Bericht zur Flüchtlingssituation reagiert – und einige Fakten korrigiert.

Die Auslastung der Unterkunft im Eschenweg in Burg liege höher als 50 Prozent. Tatsächlich wohnten 50 Prozent der derzeit 148 Flüchtlinge im Ortsteil Burg, diese Angabe beziehe sich aber nicht allein auf den Eschenweg. Und: In Hinrichsdorf wurde Unterkunft gefunden, dort stehe jetzt aber kein freier Wohnraum zur Verfügung. Die Kindergartensituation sei ausgereizt, aber er habe im Hauptausschuss nicht gesagt, deswegen dürften nicht mehr Flüchtlinge kommen. Die Belegung der Kita-Plätze durch Flüchtlinge nehme nur einen Bruchteil ein. Die Situation der Kita-Plätze sei insgesamt kritisch.

Marten: „Es war als Appell zu verstehen, weitere Kita-Plätze einzurichten.“

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Andreas Herkommer will 2017 in Kiel Nachfolger von Lars Winter werden. Im Landtagswahlkreis 17 (Ostholstein-Nord) tritt der 46-jährige Sozialdemokrat von der Insel ...

03.11.2016

Ökumenischer Hospizdienst zeigt die Dokumentation „Utbüxen kann keeneen“ – Anschließend Diskussion mit den beiden Regisseurinnen.

03.11.2016

Auslöser sind Erdbecken für Schweinemastanlage.

03.11.2016
Anzeige