Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / -2 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Flüchtlingen eine Perspektive bieten

Kellenhusen Flüchtlingen eine Perspektive bieten

Junge Asylbewerber in Kellenhusen freuen sich über Abwechslung in den Ferien: Praktika bei Bauamt und Ostseeanimation sowie Freizeitbeschäftigung wie Schwimmen und Disc-Golf.

Voriger Artikel
Kraftakt für den „Kitesurf World Cup“
Nächster Artikel
Die seltenen Ponys aus dem Norden

Diese jungen Asylbewerber freuen sich, ihre Zeit in Kellenhusen verbringen zu dürfen. Bürgermeister Carsten Nebel (r.) freut sich mit.

Quelle: Mantik

Kellenhusen. Im Behördendeutsch sind sie unbegleitete minderjährige Ausländer. In Kellenhusen sind die neun jungen Männer einfach nur gern gesehene Gäste. Lalagha Stanikzai aus Afghanistan und seine Mitstreiter sind Asylbewerber. Sie leben in einer Wohngruppe in Hoisdorf im Kreis Stormarn, verbringen dieser Tage aber ihre Ferien in Kellenhusen.

LN-Bild

Junge Asylbewerber in Kellenhusen freuen sich über Abwechslung in den Ferien: Praktika bei Bauamt und Ostseeanimation sowie Freizeitbeschäftigung wie Schwimmen und Disc-Golf.

Zur Bildergalerie

„Einige von ihnen absolvieren in Kellenhusen ein Praktikum im Bauhof oder bei der Ostseeanimation, andere machen mit mir Tagesausflüge hierher“, erklärt ihr Betreuer und Sozialpädagoge Marcus Sonnen, dessen Ehefrau im Tourismus- Service Kellenhusen arbeitet. Bürgermeister Carsten Nebel (CDU) begrüßt das Engagement. Insbesondere für die Praktikanten sei dieser Schritt perspektivisch wichtig auf dem Weg ins richtige Berufsleben. Sonnen benennt einen weiteren bedeutsamen Aspekt: „Die Praktikanten wohnen 14 Tage hier, haben ein Verpflegungs- und Taschengeld, müssen sich ihren Alltag hier selbst organisieren.“ Dies mache sie selbstständiger und stärke auch das Selbstbewusstsein. „Hier in Deutschland ist alles anders als in meiner Heimat“, sagt Lalagha Stanikzai. Er meint damit vor allem Kultur und Wetter. „Der Sommer hier ist fünf Minuten Sonne, fünf Minuten Regen und so weiter.“ In Afghanistan habe er zwei Monate Winter, die restlichen zehn Monate sei Sommer. Der 17-Jährige spricht fließend Deutsch, hat aber erst seit zwei Monaten Sprachunterricht. „In Afghanistan wusste ich nicht, wie lange ich leben werde.“ Täglich habe er Schüsse gehört, seien Brücken gesprengt worden. Seine Flucht nach Deutschland habe gut zwei Monate gedauert.

Auf diesem Weg habe er ebenfalls viele schreckliche Dinge gesehen. „In Deutschland fühle ich mich endlich wieder sicher auf der Straße“, sagt er. Das einzige, was er und seine Mitstreiter vermissen, sind die Familien, die noch in der Heimat sind. Lalagha Stanikzai hofft, dass seine beiden Geschwister und die Eltern irgendwann nachkommen können. „Ich möchte nicht mehr aus Deutschland weg“, sagt er. Er möchte weiter die Schule besuchen, viel Sport treiben und irgendwann einmal Polizist werden. Der Optimismus bei ihm und seinen neuen Weggefährten ist groß. Die Gemeinde Kellenhusen reagiert mit dem Engagement auch auf die schrecklichen Ereignisse vor ein paar Wochen, als ein traumatisierter Syrer in Kellenhusen seine Mutter erstach (LN berichteten).

Damals hatte Carsten Nebel unter anderem erläutert, dass ein Problem vieler Asylbewerber sei, dass sie nach ihrer Ankunft in Deutschland oft keine sinnvolle Tagesbeschäftigung finden. Die Einbindung der jungen Asylbewerber beim Bauhof und im Tourismus- Service sei eine Win-Win-Situation für alle. Die Jugendlichen freuen sich an diesem Tag auf die für sie exotische Sportart Disc-Golf. Nur die beiden Bauhofpraktikanten ziehen sich zurück, wollen sich etwas ausruhen. Sie haben auch eine Menge geleistet, haben Waldwege ausgebessert, Papier eingesammelt, die Promenade gefegt und Unkraut gerupft. Erste Schritte in den deutschen Berufsalltag.

Peter Mantik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostholstein
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den April 2017.

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Windkraft

Eine interaktive Karte mit allen Windkraftanlagen in Ostholstein.

Beltquerung

Politik und Bahn planen die Hinterlandanbindung zur Beltquerung. Alle Infos hier.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.