Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Flüchtlingskinder übten beim Eutiner Tennisclub
Lokales Ostholstein Flüchtlingskinder übten beim Eutiner Tennisclub
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:27 06.01.2016
Die Flüchtlingskinder mit den Trainern Bob Malone (r.) und Sven Giesler (hinten l.) und dem ETC-Vorsitzenden Jürgen Unger (2. v. r.). Quelle: Düvell-Veen
Anzeige
Eutin

 Sowohl die Lehrerin und DAZ-Koordinatorin als auch die Koordinatorin für Asylbewerber und Flüchtlinge bei der Stadt Eutin wissen aus Erfahrung: „Junge Flüchtlinge verstehen sich untereinander sehr gut, und sie helfen sich gegenseitig.“

Und so war es denn auch in den vergangenen Tagen. Am Montag kamen elf, am Dienstag 15 und gestern sogar 18 junge Flüchtlinge aus Syrien und Afghanistan in die Gustav-Tesnau-Tennishalle. Dorthin gefahren wurden sie von ihren deutschen Betreuern. „Es hat sich wohl schnell herumgesprochen, wie viel Spaß das Tennisspielen bei uns macht“, vermutet ETC-Vorsitzender Jürgen Unger. Er selber schaute mehrmals zu, wenn die Zwölf- bis 16-Jährigen nach den kleinen gelben Bällen schlugen. „Es ist nicht selbstverständlich, dass die Jungen und Mädchen aus den fernen Ländern zusammen Sport machen. Hier hat es sehr gut geklappt“, so Unger.

Begeistert von der neuen Aufgabe waren auch die beiden Trainer Sven Giesler und Bob Malone. Kreissportverbandsvorsitzender Rolf Röhling berichtete, der LSV habe für das Projekt 100000 Euro bereit gestellt. Einzelne Veranstaltungen wie die in Eutin werden mit 1000 Euro bezuschusst. Mehrere Sportvereine in Ostholstein bieten bereits Fußball und Handball für Flüchtlinge an. Der ETC sei der erste mit Tennis. Es werde geplant, dass die Kinder und Jugendlichen auch weiterhin Tennis spielen können. Einige der 363 Mitglieder hätten sich bereit erklärt, Patenschaften dafür zu übernehmen, so Unger. In Eutin endete das Projekt mit einem gemeinsamen Essen und dem Verteilen von kleinen Geschenken.

cd

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zu Jahresbeginn wird in allen Betrieben Inventur gemacht - auch im Meeresaquarium Sea Life in Timmendorfer Strand. Aber es wird nicht nur gezählt, es wird auch gemessen und gewogen. Die kleinsten Bewohner sind gerade mal einen Zentimeter groß.

06.01.2016

Am Dienstagnachmittag kam es in einer Neustädter Mietwohnung zu einem Feuer, in dessen Verlauf die Wohnung komplett ausbrannte.

06.01.2016

Schon das bloße Hingucken jagte den Schaulustigen eine Gänsehaut über den Rücken: Das Anbaden am Burger Südstrand, zu dem Fehmarns Landjugend schon zum 24. Mal geladen hatte, war ein riesiges Spektakel - wenn auch ein eisiges.

06.01.2016
Anzeige