Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Folklore-Festival bringt Menschen zusammen
Lokales Ostholstein Folklore-Festival bringt Menschen zusammen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:31 04.08.2016
Die Gruppe „El Candil“ überzeugt nicht nur tänzerisch. Auch die teils sehr eng sitzenden Outfits kommen bei den Besuchern gut an. Quelle: Sebastian Rosenkötter

Das Folklore weder alt noch uncool ist, beweisen „El Candil“ aus Madrid gestern Nachmittag auf dem Neustädter Marktplatz. Die Tänzer und Musiker tragen nicht nur teils sehr enganliegende Kleider und Hosen, sondern strahlen eine besondere Schönheit aus. Kein Wunder, dass Hunderte Zuschauer immer wieder applaudieren.

Eine von ihnen ist Antje Hüttmann. Die Neustädterin ist eine von zahlreichen Gruppenbetreuerinnen. Seit einer Woche kümmert sie sich um acht junge Menschen aus Palästina. Sie erzählt, dass die Gruppe nach ihrer Ankunft an der Jacob-Lienau-Schule auf Gastfamilien verteilt worden sei. Seitdem sorgt sich Antje Hüttmann vor allem um die „gute deutsche Pünktlichkeit“. „Die musste ich erstmal ablegen“, erzählt sie und lacht. Um ein Zuspätkommen dennoch zu verhindern, hat sie wichtige Treffen einfach vorverlegt.

Doch viel wichtiger als die unterschiedliche Auffassung von Pünktlichkeit ist das gegenseitige Kennenlernen. Die jungen Frauen und Männer aus Palästina zu treffen sei eine sehr positive Erfahrung gewesen, sagt Hüttmann. „Sie sind sehr offen, sozial und freundlich“, erzählt sie begeistert. Wenn gerade keine Auftritte anstehen, hilft sie den Tänzern zum Beispiel beim Geldwechseln und gibt Tipps, wo man Geschenke für die Daheimgebliebenen kaufen kann.

Und manchmal – so wie gestern – sitzen sie zusammen auf der Tribüne, schauen den anderen Künstlern zu und freuen sich, dass menschliches Miteinander so einfach sein kann. Dies passt auch wunderbar zu dem ursprünglichen Auftrag des Neustädter Folklore-Festivals: „Frieden in Europa zu stiften.“ ser

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Staatssekretärin Anette Langner besuchte Großenbroder Kur- und Erholungshaus.

04.08.2016

Das SUP-Festival in Pelzerhaken soll vom 12. bis 14. August Urlauber und Einheimische gleichermaßen auf die Ostsee locken und ihnen den Trendsport näherbringen.

04.08.2016

Ausstellungsgemeinschaft präsentiert ab Sonntag äußerst vielfältige und kreative Werke.

04.08.2016
Anzeige