Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Großes Fotografen-Festival kommt 2019
Lokales Ostholstein Großes Fotografen-Festival kommt 2019
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:29 06.11.2018
„Sonnenuntergang am Dieksee“ hat der Vorsitzende des neuen Vereins, Gunnar Asmus, dieses Foto aus der Region genannt. Quelle: GUNNAR ASMUS
Malente

Der Name der Halbinsel Zingst in Mecklenburg-Vorpommern hat in Fotografenkreisen einen hervorragenden Klang. Grund ist das Fotofestival „Horizonte Zingst“, dass alljährlich Fotografen an die Ostsee lockt. Weitere Foto-Festivals gibt es in Waren/Müritz, bei Cloppenburg (Niedersachsen) und in Dänemark. Und demnächst auch in Malente. „Perspektiven Malente – Fototage zwischen den Seen“ heißt die überregionale Veranstaltung, die vom 6. bis 8. September 2019 zwischen Dieksee und Kellersee stattfinden soll.

Vom Fototreff zum Fotoverein

Weil in Deutschland aber fast nichts ohne einen Verein geht, gibt es den jetzt. „f18 Malente“ heißt er und wurde gerade von 13 begeisterten Hobbyfotografen gegründet. Vorsitzender ist Gunnar Asmus, zweiter Vorsitzender Gerd Kardel und Schatzmeister Werner Wegner. Asmus erklärt, wie der Name zustande kam: „f steht für Blende, 18 für das Gründungsjahr 2018 und Malente für den regionalen Bezug zum Standort.“ Hervorgegangen ist der Verein aus dem seit fünf Jahren existierenden Fototreff am See. Dessen Mitgliedern, einem festen Kreis, hat Gunnar Asmus seine Inspiration durch die anderen Festivals und seine Idee, ebenfalls so etwas zu veranstalten, vorgestellt. Eine Idee, die sofort die Gegenliebe der Treff-Mitglieder fand.

Der Vorstand des Fotovereins "f18 Malente": Gunnar Asmus (Vorsitzender), Gerd Kardel (2. Vorsitzender) und Werner Wegner (Schatzmeister, v. l.). Quelle: PEYRONNET

Das Wochenende im September 2019 soll erfüllt sein von Multivisionsshows, Vorträgen, Workshops und Ausstellungen. Das alles im Kurpark Malente und im Kursaal im Haus des Kurgastes. Referenten und Workshop-Anbieter sind bundesweit erfolgreiche sowie junge und aufstrebende Fotografen. „Wir alle sind in der Fotoszene gut vernetzt“, begründet Asmus, wie die Organisatoren an so namhafte Fotografen kamen.

Die Liste steht bereits und kann sich sehen lassen. Fest zugesagt haben unter anderem die künstlerische Naturfotografin Sandra Bartocha, der gebürtige Eutiner und namhafte Werbefotograf Frank Stöckel und der Natur- und Landschaftsfotograf Reiner Leifried. Michael Nagel von der Fotoschule Kiel wird einen Blitz-Workshop anbieten, Nicole Oestreich aus Timmendorfer Strand bringt einen Koffer voller kleiner Utensilien mit, die für kreative Fotografie in den Kurpark gestellt, gelegt oder gehängt werden können. Titel: „Ideen aus dem Koffer“. Interieur - und Businessfotografin Johanna Bavendiek steht ebenfalls für Workshops zur Verfügung.

170 Karten werden verkauft

Der Sonnabendnachmittag bietet Zeit und Gelegenheit, selbst zur Kamera zu greifen. Zeit zum Betrachten, Auswerten der Bilder oder gar einem Wettbewerb bleibt bei der Premiere aber nicht. Das Programm, das der Vorstand des Vereins gerade zusammenstellt, lässt dafür kaum Raum. Asmus, Kardel und Wegner hoffen, dass die 170 Tickets (der Kursaal verfügt nicht über mehr Plätze) schnell weg sind. Der Verkauf beginnt im Januar, der Preis steht noch nicht fest, wird aber für das gesamte Wochenende für alle fotografischen Angebote bei etwa 100 Euro liegen. „Es soll für jeden erschwinglich sein“, sagt Schatzmeister Wegner.

Der Trägerverein des Foto-Festivals „Perspektiven Malente“ ist noch ganz, ganz jung. Gerade wird noch an der Webseite gearbeitet. Von den 13 Gründungsmitgliedern kommen einige, aber längst nicht alle aus dem Fototreff am See. Während der eine geschlossene Gruppe ist, nimmt der Verein gern neue Mitglieder auf. Der Mitgliedsbeitrag ist zwar noch nicht festgelegt, wird sich aber vermutlich auf 36 Euro im Jahr belaufen.

Susanne Peyronnet

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Fünf Autoren aus Eutin und Umgebung kamen in der Buchhandlung Hoffmann mit Lesern ins Gespräch. Sie wollen damit auch den Handel vor Ort unterstützen.

06.11.2018

Die Diskussion um zusätzliche Fahrradständer in der Innenstadt wird in Bad Schwartau schon seit Jahren geführt. 50 Abstellmöglichkeiten sollten in der Markttwiete vor Rewe geschaffen werden. Davon hat der Bauausschuss nun aber doch wieder Abstand genommen.

06.11.2018

Die CDU-Kreistagsfraktion hat sich zu einem Informationsgespräch mit dem Sana-Betriebsrat getroffen. Hintergrund ist die Übernahme der Sana-Kliniken Ostholstein durch den Ameos-Klinikkonzern zum 1. Januar 2019.

06.11.2018