Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Freigesprochen und bereit für den hungrigen und müden Gast
Lokales Ostholstein Freigesprochen und bereit für den hungrigen und müden Gast
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:17 28.07.2016
Prüfung bestanden, bereit fürs Berufsleben: Die jungen Fachleute des Gastgewerbes bei ihrer Freisprechung. Quelle: Peyronnet

Sherry-Heringsfilet auf Rote-Beete-Carpaccio, Tafelspitzsülze mit frischem Meerrettich, mit Sherry-Rahm lackierte Maispoulardenbrust und Risolée-Kartoffeln. Nach der Lehrzeit ließen sich junge Köche, Restaurant- und Hotelfachleute bei ihrer Freisprechungsfeier in Timmendorfer Strand mal richtig verwöhnen. Ihre Kollegen vom Maritim-Seehotel hatten für sie das feine Dinnerbuffet zubereitet und servierten ihnen am Tisch die Getränke.

Zur Galerie
Dehoga und Industrie- und Handelskammer überreichten jungen Köchen, Hotel- und Restaurantfachleuten ihre Zeugnisse – Neue Lehrlinge dringend gesucht.

Gast zu sein, ist für die jungen Leute eine ungewohnte Rolle. Sie haben, wie es die Redner betonten, ihre Lehrzeit nicht nur durchlebt, sondern manchmal auch durchlitten. Für manche ging das Verzichten für den Gast auch nach der Prüfung weiter. Sie konnten nicht an ihrer Freisprechungsfeier teilnehmen, weil sie arbeiten mussten. Andere wiederum erlitten die Prüfung – und fielen durch.

Bei den Köchen in Ostholstein bestanden fünf von 26 Lehrlingen die Prüfung nicht, in allen anderen Kreisen im Bezirk der Industrie- und Handelskammer zu Lübeck zusammen waren es sogar 14 von 40.

Jörg Schobeß, Kreisausbildungswart des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbands (Dehoga) Ostholstein, mahnt: „Die Köche müssen rechtzeitig ihr Prüfungsmenü bekommen. Wenn sie und der Betrieb sich damit nicht auseinandersetzen, kommt ein solches Ergebnis zustande.“ Vielleicht, sinniert Schobeß, werde die Prüfung nicht ernst genug genommen. Die Defizite sieht Schobeß eher im praktischen Teil, hat aber auch festgestellt, dass die Theorie nicht immer ernst genug genommen werde.

Dr. Annemarie Goos, Leiterin der Beruflichen Schule Oldenburg, rief den Freigesprochenen zu, sie seien Vertreter eines sehr wichtigen Berufsstandes. „Die Entscheidung für die Gastronomie war eine gute Entscheidung. Es sind Berufe mit ausgezeichneten Perspektiven.“ Der Kampf um junge Fachkräfte werde härter, davon würden die jungen Leute profitieren. „Die hohe Zahl unbesetzter Ausbildungsstellen ist allen bekannt“, so Goos.

Gerade in einem Kreis wie Ostholstein, in dem der Tourismus boome, seien Fachkräfte mehr denn je gefragt. An die Ausbildungsbetriebe gewandt, berichtete sie, dass seit Sommer 2015 über 100 Flüchtlinge an den Beruflichen Schulen unterrichtet werden. „Da ist ein Potenzial, nicht jetzt sofort, aber ab 2018. Sie sollten auf uns zukommen, um Azubis zu gewinnen.“ Außerdem würden im kommenden Jahr wieder junge Spanier unterrichtet.

Dass im jetzt freigesprochenen Jahrgang ein paar besonders große Talente dabei waren, bewies die Liste der Wettbewerbsgewinner, die Goos verlas. Diana Günther (Hotel Seeschlösschen) gewann den Barschul-Cup 2014 und den Dessert-Wettbewerb 2015, die spanische Köchin Estibaliz Beatove Castillo (IFA Fehmarn) den Ostholstein-Cup 2015. Der Koch Jack Lord Kyeremanteng belegte beim Rasmussen-Baltic-Pokal 2016 den ersten Platz, Estibaliz Beatove Castillo gewann im Mai die Junior Barista Challenge 2016.

Die freigesprochenen Fachkräfte für Hotel, Restaurant und Küche

Fachkraft im Gastgewerbe: Alina Esmann, Ann-Kathrin Marion Maasch

Restaurantfachleute: Sascha Boye, Mihail Calin, Mandy Finkenstein, Yasmin Hardel, Ulrike Puck, Katharina Sachs

Hotelfachleute: Andrea Abad España, Anna Axt, Dimitri Benz, Lisa Bierlich, Kiril Braun, Sophie Marie Bünning, Anna-Marie Fischer, Marie-Kristin Garleff, Anneke Haak, Bianca Haase, Mandy Christin Hackbarth, Linus Hoff, Hendrik Sören Horn, Henrik Jännekes, Timm-Marvin Knüppel, Michael Kock, Tim Küster, Janik Nabers, Ann-Kathrin Papke, Corrado Puglia, Julien Röbstorf, Mara Runge, Laura Sacher, Nasiah Saleem, Josephin Schachtschneider, Imke Seefeld, Constantin Paul Sommerschuh, Anissa Steinhoff, Fenja Stoeck, Benedikt Teuke, David Wildt.

Köche: Guillermo Alegre Moreno, Estibaliz Beatove Castillo, Marius Borutzki, Sarah Bremer, Steven Diener, David Feldten, Valeska Patrice Gäbler, Andre Grün, Diana Günther, Adrian Hartmann, Dustin Herzog, Felix Höfle, Marvin Bendict John, Lukas Jorczik, Finn Knirim, Jack Lord Kyeremanteng, Benjamin Müller, Gabrijel Pranjic, Arne Prieß, Pascal Quandt, Jan-Philipp Schulz, Torben Stahl, Jan Struwe, Gabriel Ucles Malonovsky, Frank-Pascalé Wildfang, Karim Zeus

Prüfungsbeste: Köchin Diana Günther, Grand Hotel Seeschlösschen Spa und Golf Resort Timmendorfer Strand, Gesamtnote „sehr gut“

Susanne Peyronnet

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das AWO-Kinderhaus in Malente wird deutlich und massiv erweitert. Der Planungsausschuss empfiehlt der Gemeindevertretung einstimmig, den geplanten Anbau für das ...

28.07.2016

Die Planungsvoraussetzungen für den Neubau des Feuerwehrgerätehauses in Kreuzfeld werden konkreter.

28.07.2016

Rechtzeitig zu den Sommerferien in Schleswig-Holstein wartet die Stadtwerke Sports Area auf dem Gelände der Landesgartenschau in Eutin mit weiteren Attraktionen ...

28.07.2016
Anzeige