Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Friede, Freude, Feiertag
Lokales Ostholstein Friede, Freude, Feiertag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:44 07.05.2016
Diese fröhliche Truppe aus Pönitz hatte sich bereits um 10 Uhr bei Dachdeckerei Petersen versammelt, dann ging‘s zünftig ausstaffiert mit dem Luxus-Bollerwagen samt Grill nach Scharbeutz. Quelle: Fotos: M. Janke-Hansen

Laut Polizeisprecher Stefan Muhtz zählte die Regionalleitstelle in der Zeit zwischen Donnerstag 10 Uhr und 6 Uhr morgens am Freitag „in ihrem gesamten Zuständigkeitsbereich Lübeck, Ostholstein, Herzogtum Lauenburg und Stormarn 786 polizeiliche Einsätze, davon hatten lediglich 109 Einsätze einen ,Himmelfahrtsbezug‘“. In Ostholstein waren es danach insgesamt 46 Vorkommnisse dieser Art. Drei Personen hätten die Nacht im Polizeigewahrsam verbracht, „damit sind die Zahlen im Vergleich zu den Vorjahren rückläufig“.

Tausende zog es an Himmelfahrt an die Küste — Die Polizei zieht dank starker Präsenz entspannt Bilanz.

Und das, wo mehr Feiertag kaum ging. Der Himmel, so blau wie zur schönsten Sommerzeit, dazu das leuchtende Gelb des Rapses und eine frische Brise an der Küste. Tausende Väter, andere, die es vielleicht erst noch werden, Familien, Pärchen und Freundinnen sorgten für eine knackvolle Küste. „Auch in Eutin war die Landesgartenschau ein Magnet für viele Ausflügler“, so die Polizei.

Beim Blick auf die Kennzeichen schien halb Hamburg allerdings an die Ostsee gefahren zu sein. Der Parkplatz beim Eissportzentrum in Timmendorfer Strand war schon am Vormittag besetzt, beim Café

Wichtig am Strand in Scharbeutz war über Stunden kaum ein freier Platz zu ergattern. Die Nordlichter konnten nicht genug davon bekommen, das Leben endlich wieder draußen zu genießen.

Einmal mehr waren die Seebrücken der Besuchermagnet. Und so war die Polizei — wie kaum zu übersehen — „an den Hauptanlaufpunkten der Seebrückenplätze vertreten“. Unterstützt wurden die Beamten durch zahlreiche Kräfte privater Sicherheitsdienste. So gab es nur an wenigen Orten Bemerkenswertes. In Schönwalde fiel am frühen Nachmittag eine knapp 30-köpfige Gruppe auf. Offenbar schossen einige eine Silvesterrakete auf ein Reetdach, das aber kein Feuer fing, und badeten im Dorfteich. Als die Polizei eintraf, hatte die Gruppe bereits das Weite gesucht.

Bei einem schweren Unfall wurde ein 51-jähriger Ostholsteiner verletzt, der gegen 17.20 Uhr mit seinem Motorrad auf der Kreisstraße 1 von Benz kommend in Richtung Nüchel unterwegs gewesen ist. In einer leichten Rechtskurve verlor der Biker die Kontrolle über sein Krad und kam nach links von der Fahrbahn ab. Durch den Sturz erlitt der Mann schwere Verletzungen und wurde mit dem Rettungshubschrauber „Christoph 12“ in eine Lübecker Klinik geflogen.

Auch auf Fehmarn stürzte ein Ostholsteiner. Er fiel gegen 20 Uhr mit 2,3 Promille von seinem Fahrrad und lag damit knapp unter dem Wert eines Mercedes-Fahrers. Der hatte auf der Eutiner Straße in Neustadt seinen SL 350 frontal in Richtung einer Funkstreife gesteuert. Erst kurz vor dem bevorstehenden Crash schaffte es der 26-Jährige aus Minden trotz 2,4 Promille, sein Auto wieder auf die eigene Spur zu lenken. Die Polizei allerdings zeigte kein Verständnis. Führerschein und Fahrzeugsschlüssel wurde der Urlauber los. jhw

Total entspannt: die Park-Sinfonie

Entspannt, entspannter, Strandpark: Wer sich immer noch nichts unter dem Begriff „Chillen“ vorstellen kann, sollte sich in diesen Tagen unbedingt rund um die Timmendorfer Trinkkurhalle umsehen. Menschen, die ruhig und lächelnd im Gras sitzen und zuhören, zwischendurch vielleicht sogar kurz einschlummern, dazu sanfte, schöne Töne von einer der Bühnen:

Bei der Park-Sinfonie, die am Donnerstag begonnen hat, herrscht eine nahezu unwirkliche Stimmung im Sonnenschein.

Zwölf verschiedene Sängerinnen und Sänger sowie Bands absolvieren dabei in vier Tagen insgesamt 64 Auftritte, „unplugged“, live und kostenlos. Ein „Festival der leiseren Töne“ solle es werden, hatten die Veranstalter erklärt, und das ist gelungen.

Heute stehen zwischen 12 und 20.15 Uhr folgende Auftritte im Wechsel an: „Dreamwood“, „Emma Longaard“, „Katriana“ und „Fräulein Frey & Band“. Den Abschluss bilden morgen ab 11 Uhr „Valentine & the true believers“, „Lieblingsfarbe Schokolade“, „Emma Longaard“ und „Mimi Crie“.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige