Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Frischer Wind im Kirchner-Verein
Lokales Ostholstein Frischer Wind im Kirchner-Verein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:14 09.04.2016

Die ständige Dokumentation im Obergeschoss der Burger Stadtbücherei, die inzwischen 67 der 120 auf Fehmarn entstandenen Bilder des bekannten expressionistischen Malers Ernst Ludwig Kirchner (1880 - 1938) zeigt — natürlich in Reproduktionen — soll nach dem Willen des Kirchner-Vereins auch weiterhin Seele und Herzstück des Vereins bleiben. Besonders verdient gemacht um die Umgestaltung und Erneuerung der Ausstellung haben sich jüngst die drei „Altvorderen“ Christa Bänfer-Schellmann, Carmen Reinhardt und Dr. Joachim Schellmann (die LN berichteten). „Hier soll das künstlerische und intellektuelle Erbe Kirchners verwaltet und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden“, betonte die zweite Vorsitzende Christa Bänfer-Schellmann jetzt auf der Mitgliederversammlung des Vereins im Landhaus Kröger in Burg. Auf keinen Fall dürfe der Gedanke des Gelderwerbs im Verein Platz greifen, mahnte Bänfer-Schellmann. Sie kandidierte nicht wieder zur zweiten Vorsitzenden, zur Nachfolgerin wurde Claudia Czellnik, Inhaberin einer Medienagentur in Burg, gewählt. Sie hat sich bereits in letzter Zeit um den Internet-Auftritt des Kunstvereins (www.kirchnervereinfehmarn.de) verdient gemacht. Ihr erklärtes Ziel: Das Wirken des Malers auf Fehmarn in den Sommern 1908 und 1912 bis 1914 noch bekannter und einer noch breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Eher prosaisch und nüchtern dazu auch die Forderung aus dem Mitgliederkreis, die schrägen Dachfenster der Dokumentationsräume am Stadtpark sauber zu halten — angesichts der Bäume und der vielen Krähen mit ihren Hinterlassenschaften keine leichte Aufgabe.

„Noch mehr Breitenarbeit.“Claudia Czellnik

Auch Benigna Mackeprang, seit 1992 dabei, kandidierte nicht wieder als Kassenwartin. Nachfolgerin wurde Martina Bissel. Neue Schriftführerin wurde Inge Schneider, Kassenprüfer Eberhard Tollié. Der Verein zählt zurzeit 75 Mitglieder.

Antje Borgwardt, seit dem vorigen Jahr neue Vorsitzende im Verein und Nachfolgerin des Gründers und heutigen Ehrenvorsitzenden Dr. Dietrich Reinhardt, berichtete in ihrem Jahresrückblick über weitere Aktivitäten. So war im Mai der Kirchner-Verein aus Aschaffenburg, der Geburtsstadt E. L. Kirchners, auf Fehmarn zu Besuch. Auch wurden zwei Kunstausflüge unternommen, einer davon zur Armin- Mueller-Stahl-Ausstellung „Die Jahre kommen und gehen“ im Eutiner Ostholsteinmuseum. Dabei sei die Idee gereift, in diesem Jahr eine Mueller-Stahl-Bilderschau nach Fehmarn ins Senator-Thomsen-Haus zu holen (12. Juli bis 28. August). Bei der Landesgartenschau in Eutin wird der Kirchner- Verein im „Kultur 36“-Garten mit einem Pflanzenkübel werben.

Von mk

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Falle einer angeblichen Tierquälerei in Timmendorfer Strand lassen die Tierschützer nicht locker.

09.04.2016

Film über eine Stadt, die in Islamisten-Hände fiel.

09.04.2016

Gute Nachricht für den Verein für Regionalgeschichte.

09.04.2016
Anzeige