Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
„Fünf Sterne Superior“ für die Offendorfer Feuerwehr

Offendorf „Fünf Sterne Superior“ für die Offendorfer Feuerwehr

Als zweite Wehr in Schleswig-Holstein erreichten die Aktiven gestern die höchste Leistungsstufe, die Sonderstufe „Roter Hahn“ – Vier Übungen wurden absolviert.

Voriger Artikel
Viele Lehrstellen, weniger Bewerber
Nächster Artikel
Im Ring mit Fehmarns härtester Faust

Nur wenige Sekunden brauchen die Offendorfer Kameraden, um den Segler über ein Rettungsbrett an Bord des Mehrzweckbootes zu heben.

Offendorf. Ein neues Fünf-Sterne-Superior-Haus gibt es jetzt in der Gemeinde Ratekau: Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Offendorf haben gestern die Sonderstufe der Leistungsbewertung „Roter Hahn“ erreicht, als zweite Wehr in Schleswig-Holstein überhaupt nach der aus Holzbunge (Kreis Rendsburg-Eckernförde) und noch dazu mit „sehr gut“. Neben Lob und Anerkennung, Urkunde und Brustabzeichen gab es dafür auch ein nagelneues Schild fürs Gerätehaus – mit den fünf Sternen für die vor drei Jahren erreichte Stufe fünf plus einem weiteren, lorbeerumkränzten Stern für die Sonderstufe.

LN-Bild

Als zweite Wehr in Schleswig-Holstein erreichten die Aktiven gestern die höchste Leistungsstufe, die Sonderstufe „Roter Hahn“ – Vier Übungen wurden absolviert.

Zur Bildergalerie

„Mit der Sonderstufe fördern die Kameraden auch das Ansehen der Wehr.“ Kreiswehrführer Thorsten Plath

Diese höchste Leistungsstufe, die Feuerwehren in Deutschland erreichen können, haben sich die Offendorfer hart erkämpft – gestern unter anderem mit einer gelungenen Rettungsübung auf dem Hemmelsdorfer See. Das Szenario: Eine Jolle ist gekentert, zwei Segler treiben im Wasser, einer von ihnen ist bewusstlos. Wenige Minuten nach der Alarmierung braust das Mehrzweckboot der Feuerwehr mit drei Mann Besatzung über die bei Windstärke vier bis fünf durchaus beachtlichen Wellen. Zunächst wird „der Bewusstlose“ – eine Übungspuppe – an Land gebracht, wo sich weitere Einsatzkräfte um ihn kümmern. Ein Mann aus dem Boot bleibt so lange beim zweiten Segler, hält ihn über Wasser, bis das Boot zurück ist und auch die zweite Person gerettet werden kann.

Sehr zufrieden mit dem reibungslosen Ablauf zeigten sich Ortswehrführer Christian Ziemann und Kreisausbilder Thomas Gundel sowie die streng dreinblickenden Herren von der Bewertungskommission des Landesfeuerwehrverbandes, die gestern bei Weitem nicht die einzigen waren, die den Ablauf der Prüfung aufmerksam beobachteten. Unter anderem verfolgte auch Kreiswehrführer Thorsten Plath die Herausforderung, der sich 18 der 20 aktiven Offendorfer Feuerwehrleute stellten. „Mit diesem Einsatz zeigen die Kameraden, dass ihre Ausbildung immer auf dem neuesten Stand ist und ständig verbessert wird“, lobte Plath die Offendorfer, die auf diese Weise zudem das Ansehen der Wehr förderten.

Und die deshalb einen anstrengenden Sonnabend auf sich nahmen. Neben der technischen Ausrüstung nahmen die Bewerter die Arbeits- und die Ausgeh-Uniformen unter die Lupe. Sie hörten genau zu, als der Offendorfer Sicherheitsbeauftragte Mark Wibbeling den Einsatz auf dem Wasser erklärte und die Funktionsweise des Kälteschutz-Anzuges erläuterte. Sie fragten theoretische Kenntnisse ab und bewerteten noch drei weitere Übungen: ein Feuer-Szenario mit Menschenleben in Gefahr auf der Blue-Lake-Ranch, eine Selbstrettungsübung mit Abseilen auf dem Hof Ulrich und eine „Personenrettung aus Tiefen“, bei der ein Mensch aus einer Kfz-Grube gerettet wurde.

30 Bedingungen listet der Katalog des Landesfeuerwehrverbandes insgesamt für die Sonderstufe auf, und die Offendorfer haben alle erfüllt. Das wurde im Anschluss natürlich kräftig gefeiert.

Eine Frage bleibt allerdings: Welche Herausforderung peilen die ehrgeizigen Feuerwehrleute nach der höchsten Leistungsstufe an? Vermutlich wird ihnen schon bald etwas einfallen.

Sabine Latzel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostholstein
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den November 2017 zu sehen!

Daniel Günther ist offen für einen zusätzlichen Feiertag - welcher Tag sollte es werden?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Windkraft

Eine interaktive Karte mit allen Windkraftanlagen in Ostholstein.

Beltquerung

Politik und Bahn planen die Hinterlandanbindung zur Beltquerung. Alle Infos hier.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.