Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Fußball-Turnier mit internationalem Flair
Lokales Ostholstein Fußball-Turnier mit internationalem Flair
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:35 08.06.2017
Turnierbüro in der Teestube der Großsporthalle: Heinz Jürgen Fendt (l.) und Ralf „Hänschen“ Albers planen nach Absagen aus Ungarn um. Quelle: Foto: Gjs

Das erste Dutzend ist erreicht: Auf der Insel beginnt heute der „12. Fehmarn-Cup“. Rund 840 Spieler machen beim Internationalen Jugend-Fußball-Turnier mit.

Rahmenprogramm: Fan-Meile und ZDF-Filmteam

Auf dem Marktplatz in Burg findet an den drei Turniertagen eine Fan-Meile mit Aktivitäten statt.

Aktionen laufen am Zelt auf dem Sportplatz. Am Puma-Mobil kann man sich die Füße vermessen lassen.

Das ZDF ist mit dem Magazin „WISO“ am Sonnabend vor Ort. Ein TV-Team testet dort verschiedene Erdnüsse.

Die beiden langjährigen Veranstalter von der Jugendsportgemeinschaft (JSG) Fehmarn, Ralf „Hänschen“ Albers und Heinz Jürgen Fendt, haben einen Plan mit 136 Spielen ausgetüftelt. Es treten Mannschaften aus drei Nationen auf insgesamt sieben Plätzen gegeneinander an.

Der „Fehmarn-Cup“ ist eine Erfolgsgeschichte. Kaum war das Turnier im November 2016 ins Netz gestellt, ging schon fast gar nichts mehr. „Binnen 24 Stunden waren bereits die Spiele der D- und E-Jugend belegt“, so Albers. Nur bei den Mädchen-Mannschaften dauerte es ein bisschen länger.

Der besondere Reiz für die Nachwuchs-Fußballer besteht im internationalen Flair. Fendt: „Es ist für viele schon ein großartiges Erlebnis, wenn nach dem Einzug ins Stadion zur Eröffnung die Nationalhymnen gespielt werden.“ In diesem Jahr erklingen neben der deutschen auch die Dänemarks und Ungarns.

Die angemeldeten Teams aus Ungarn haben diesmal den Veranstaltern aber auch unerwartete Probleme bereitet. Acht Mannschaften sollten nach Fehmarn kommen, jetzt sind es tatsächlich nur noch drei.

Die kurzfristigen Absagen hängen mit einem schweren Busunfall im Januar zusammen. Nahe der italienischen Stadt Verona starben 16 Menschen, weitere 28 Reisende wurden zum Teil schwer verletzt.

Betroffen war ein Bus mit Schülern aus Ungarn. Auf dem Rückweg von einer Reise nach Frankreich ging er kurz vor Mitternacht in Flammen auf. Der Fußballverband Ungarn und Ministerpräsident Viktor Orbán haben daraufhin ein Bus-Nachtfahrverbot erlassen. Und E-Junioren dürfen gar keine Busreisen mehr unternehmen.

Mannschaften aus Göhl sowie Stockelsdorf sowie zusätzliche JSG-Spieler sind kurzfristig eingesprungen, um das Feld wieder aufzufüllen. Drei Mannschaften aus Ungarn verbleiben auf der Gästeliste, dazu zwei Teams aus dem dänischen Nykøbing.

Heute findet die Eröffnungsfeier mit Bürgervorsteherin Brigitte Brill und Bürgermeister Jörg Weber (beide SPD) statt. Beginn ist um 15.30 Uhr im Hermann-Wisser-Stadion in Burg. Gespielt wird danach auf sieben Plätzen in Burg, Landkirchen und Dänschendorf. Untergebracht sind die Jugendlichen in der Jugendherberge Burg, in Meeschendorf (Erholungsstätte) und Lemkenhafen (Jugendheimen), bei der IFA, auf Campingplätzen und in der Burger Großsporthalle.

Gerd-J. Schwennsen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

81-jähriger Surfer nach Boardverlust vor Fehmarn verärgert über Darstellung seiner Situation in der Polizeimeldung.

08.06.2017

Der „Neustadt-Cup“ wird am Sonnabend, 8. Juli, in der Neustädter Bucht ausgetragen.

08.06.2017

NOTRUF Feuerwehr/Rettungsdienst: ☎ 112 Polizei: ☎ 110 Feuerwehr: 112 Krankentransport/Rettungsdienst: 045 21/19222 Ärztlicher ...

08.06.2017
Anzeige