Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Gala für Heidi Brühl und Immenhof
Lokales Ostholstein Gala für Heidi Brühl und Immenhof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:17 07.09.2017
Unvergesslich ist der Film „Ferien auf dem Immenhof“ mit Heidi Brühl (l.) als Dalli und Angelika Meissner als Dick.  Quelle: dpa
Anzeige
Malente

Seit Jahrzehnten kümmert sich der heute 47-jährige gebürtige Hesse darum, dass die fünf Immenhof-Filme, von denen der erste 1955 auf dem Gut Rothensande gedreht wurde, aber auch die nachfolgenden Streifen und Serien nicht in Vergessenheit geraten. Der gelernte Maler und Lackierer hat ein kleines Museum in Malente aufgebaut und selbst ein „Immenhof“-Buch geschrieben. Immer wieder lädt er auch Schauspieler zu „Immenhof“-Veranstaltungen nach Malente ein.

Die Schauspielerin wäre in diesem Jahr 75 Jahre alt geworden. Am 7. Oktober soll ihrer gedacht werden. Außerdem werden fünf Filmpreise vergeben.

In diesem Jahr wird er am Sonnabend, 7. Oktober, gleich fünf Filmpreisträger und weitere Ehrengäste begrüßen. Es sind an dem Abend aber auch alle gern gesehen, die sich einmal in die Zeit der 1950er Jahre zurückversetzen und in den Filmerinnerungen schwelgen möchten. Der Eintritt kostet 20 Euro. Das Publikum soll nicht nur vieles über die Stars erfahren, Musik der Band „Bitter Lemon“ aus Ascheberg gehört ebenfalls zum Programm. „Sie wird auch Titel spielen, die Heidi Brühl früher gesungen hat“, kündigt Würz an.

Klicken Sie hier, um zahlreiche weitere Eindrücke von en Bauarbeiten auf dem Immenhof zu sehen.

Der Immenhof-Fan wird die fünf Preise an Persönlichkeiten überreichen , die entweder „ganz persönlich mit den Immenhof-Filmen zu tun hatten, die sehr gerne reiten und Pferdeliebhaber sind oder die die Immenhof-Filme einfach nur kennen“, erklärt Würz. Die Trophäe in Form eines Pferdes in Empfang nehmen werden die Schauspieler Josefine Preuß (bekannt aus „Türkisch für Anfänger“ und „Das Sacher“), Gesine Cukrowski („Der letzte Zeuge“, „Inga Lindström: Familienbande“, „Letzte Spur Berlin“), Horst Janson (zwei Immenhof-Filme mit Heidi Brühl, „Der Bastian“), Claudia Rieschel (Fernsehserie „Immenhof“, „Die Albertis“) sowie Sinje Irslinger („Soko Leipzig“, „Der Lehrer“, „Armans Geheimnis“).

Als Ehrengäste mit dabei sein werden Heidi Brühls Kinder, Tochter Nicole Brühl (47) und Sohn Clayton Alexander Siegfried Halsey (50), sowie die Schauspielerin Christiane König, die an dem Tag ihren 85. Geburtstag feiert. Sie spielte 1955 in „Die Mädels vom Immenhof“ die ältere Schwester der beiden Hauptdarstellerinnen Heidi Brühl und Angelika Meissner.

Zur Gala kommen werden auch die Schauspielerinnen Kim-Sarah Brandts, die in Fernsehsendungen wie „Das Traumschiff“ oder „Morden im Norden“ zu sehen war, und Chrissy Schulz, bekannt unter anderem aus „Soko 5113“ und „Soko Leipzig“. Die Veranstaltung findet im Uwe-Seeler-Fußball-Park in Malente statt.

Würz plaudert aus dem Nähkästchen und erzählt: „Als Hans-Ludwig Meyer, der Präsident des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes, davon hörte, outete er sich und seine Frau als Immenhof-Fans.“

Meyers Frage, ob beide auch kommen könnten, beantwortete der Gala-Organisator Würz natürlich mit „Ja“. Auf eine Antwort aus Hamburg wartet der Malenter noch, denn Würz hat ebenfalls Fußball-Idol und Sportstätten-Namensgeber Uwe Seeler gefragt, ob er an dem Abend Zeit und Gelegenheit hat, die Immenhof-Gala zu besuchen.

Sonderausstellung im Museum

Das Programm:

Sonnabend, 7. Oktober:

19.30 Uhr, Uwe-Seeler-Fußball-Park, Am Stadion 4, in Bad Malente-Gremsmühlen: Immenhof-Gala und Filmpreisverleihung.

Sonntag, 8. Oktober:

11 Uhr: Museum an der Kampstraße 1: Sonderausstellung zum 75. Geburtstag von Heidi Brühl;

12 Uhr: Buchpräsentation „Sommernacht auf Immenhof“.

Weitere Informationen und Kartenreservierungen gibt es bei Mario Würz unter Telefon 0151/ 10212951, per E-Mail an immenhofmuseum@ gmx.de oder im Internet unter www.immenhofmuseum.de.

Das Immenhof-Museum an der Kampstraße 1 in Malente ist bis Dienstag, 31. Oktober, geöffnet: mittwochs, freitags, sonnabends und sonntags sowie an Feiertagen jeweils von 14 bis 17 Uhr.

Erwachsene zahlen zwei, Kinder und Jugendliche bis 16 Jahren einen Euro Eintritt. Die neue Saison beginnt wieder am 14. April 2018.

Das kostbarste Stück im Museum ist die Original-Kutsche aus dem Film „Die Mädels vom Immenhof“. Museumschef Mario Würz verspricht den Besuchern: „Im Museum tauchen Sie ganz tief ein in die Welt von Dick und Dalli. Dort gibt es alles, was das Fanherz höher schlagen lässt. Neben Bildern und Plakaten gibt es viele originale Requisiten zu entdecken.“

 Christina Düvell-Veen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige