Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Ganz in Gelb: Fehmarns neues Königshaus
Lokales Ostholstein Ganz in Gelb: Fehmarns neues Königshaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 23.05.2016
Fehmarns neues Königshaus: Rapsblütenkönigin Jessica Muhl (l) und Rapsblütenprinzessin Amira Fox. Quelle: Veranstalter
Anzeige
Petersdorf a. F

Zuvor war am Freitagabend bereits das neue Kinder-Königspaar inthronisiert worden: Königin Hanna Heesch (10), wie Königin Jessica Tochter einer früheren Rapsblüten- Majestät, und Prinzessin Elisa Kleingarn (8). Sie alle und zehn weitere Gastkönigshäuser freuen sich alle auf das heutige Finale des 32. Rapsblütenfestes in Petersdorf.

Der Tag beginnt um 10 Uhr mit einem Gottesdienst am Dorfteich. Danach öffnen gegen 11 Uhr die Stände. Zeitgleich findet ein Jazz- Frühschoppen mit „Marxdorf & Co“ in der Festscheune statt. Um 13.30 Uhr werden die Gastkönigshäuser auf der Bühne vorgestellt – mit guten Chancen für Autogrammjäger.

Gegen 14.30 Uhr folgt der Einmarsch der Spielmannszüge: Deutsche-Jugend-Brassband, Spielmannszug Grömitz und Freibeutermukke Lübeck. Um 16 Uhr beginnt mit dem Festumzug durchs Dorf der traditionelle Sonntags-Höhepunkt des Rapsblütenfestes.

 gjs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Bundesregierung will den Kauf von Elektroautos anschieben, gerade hat sie Zuschüsse beschlossen. Für Kendrion Kuhnke in Malente ist das eine gute Nachricht. Denn die Stromer sollen nicht so leise bleiben, wie sie es mit ihrem lautlosen Antrieb sind. Aus Sicherheitsgründen müssen die Autos künftig bei niedrigem Tempo künstliche Geräusche von sich geben. Kendrion Kuhnke ist Spezialist auf diesem Gebiet.

23.05.2016

Dank Nebelmaschinen und Pyrotechnik sah alles ziemlich echt aus: Bei einer großen Alarmübung auf dem Vollbracht’schen Hof in Schulendorf mussten die Feuerwehren Schürsdorf, Wulfsdorf, Sarkwitz, Gleschendorf und Scharbeutz zeigen, was sie können.

23.05.2016

Zweite Auflage, vervierfachte Teilnehmerzahl: Joachim Nitz, Tourismuschef von Timmendorfer Strand, ist begeistert von der Resonanz auf den diesjährigen Kunstwettbewerb, den die Tourismus GmbH ausgeschrieben hat. Bei der Premiere im vergangenen Jahr hatten 56 Künstler ihre Werke eingereicht – in diesem Jahr aber waren es 205 Bilder, die die Jury begutachten musste.

23.05.2016
Anzeige