Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Garanten für Mobilität
Lokales Ostholstein Garanten für Mobilität
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:15 16.02.2016

Stolz und eine Spur von Erleichterung waren in den Gesichtern der frischgebackenen Junggesellen zu lesen, die jetzt in der Sparkasse Holstein ihre feierliche Freisprechung erlebten. Für 23 junge Männer und eine junge Frau schloss sich damit ein erstes Kapitel im Berufsleben als Kfz-Mechatroniker für Nutzfahrzeug- beziehungsweise Pkw-Technik.

Ein Anlass, zu dem nicht nur Obermeister Frank Famulla und Sparkassenvorstandsmitglied Michael Ringelhann Anerkennung und Glückwünsche an den Handwerkernachwuchs richteten, sondern auch Bürgervorsteher Dieter Holst und Kreishandwerksmeister Ulrich Mietschke. Alle vier stellten zwei Aspekte in den Fokus: die rasante technische Weiterentwicklung im Kfz-Bereich und die Notwendigkeit, weiter zu lernen. So erinnerten sich Ringelhann und Holst, Sohn eines Autoschlossers, an Zeiten, in denen man selbst zum Schraubenschlüssel griff, wenn die Zündung muckte oder der Auspuff durchgerostet war — heute für beide undenkbar. Frank Famulla verwies auf anstehende Neuerungen, und Mietschke appellierte vor diesem Hintergrund an die Gesellen: „Bleiben Sie am Ball, am Reifen, am Auto!“

Auf verschmitzte Art berichtete Reinhard Henß-Thamm als Vorsitzender des Prüfungsausschusses vom Verlauf der Schulzeit und vergab Bestnoten für Zusammenhalt und Freundlichkeit in der Klassengemeinschaft. Ein Beispiel für eine originelle Prüfungsantwort hatte er ebenfalls parat: Auf die Frage „Nenne drei Vorteile für den Kunden bei der Dialogannahme“ lautete die Antwort: „Der Kunde sieht sein Auto auch mal von unten.“ Erwartet wurden Kundenbindung und Transparenz. Den Dank der Schüler richtete Nils Fischer an Klassenlehrer Henß-Thamm, Familie, Freunde und Ausbilder.

Freigesprochen wurden zu Kfz-Mechatronikern Nutzfahrzeugtechnik: Malte Hildebrandt, Autoservice Schulz Pansdorf; Pierre Guido Reinfeldt, ZVO Entsorgung Sierksdorf; Maik Reichenbach, Süverkrüp+Ahrendt Bad Segeberg; Dominik Rohmann, Süverkrüp+Ahrendt Eutin Pkw-Technik: Dorothee Aysche, Senger Holstein Eutin; Tom Bargholz, Schrott- und Autorecyclinghof Milon Lensahn; Timo Alexander Böhnke, Süverkrüp+Ahrendt Eutin; Simon Braasch, Autohaus am Bungsberg Raisdorf; Danny Deutsch, Autohaus Hansa Nord Eutin; Pascal Falk, Stephan Stabe Stockelsdorf; Nils Fischer, Süverkrüp+Ahrendt Preetz; Dennis Heeger, Senger Holstein Neustadt; Björn Hohn, Thomas Jeske Eutin; Timo Hendrik Martin Kosakowski, Nils Wehling Braak; Henner Lamb, Autohaus Zankel Malente; Pascal Matthies, Autohaus am Bungsberg Raisdorf; Andreas Nehlsen, Autohaus am Funkturm Stockelsdorf;

Hauke Pawel, Olaf Röske Stockelsdorf; Finn Axel Prehn, Kai Jansen Malente; Marcel Reinhold, Bruno Egler Neustadt/Pelzerhaken; Maximilian Schmerle, Senger Holstein Neustadt; Malte Schult, Senger Holstein Eutin; Tobias Schütt, Senger Holstein Bad Schwartau; Marc Stark, Autohaus am Gogenkrog Neustadt. aj

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Anfang Februar vor Staberhuk gesunkene Fischkutter „Condor“ soll nun doch aus der Ostsee gehoben werden.

16.02.2016

Das Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume (LLUR) hat die naturschutzfachliche Betreuung für die Küstenlandschaft zwischen Pelzerhaken und Rettin auf den BUND übertragen.

16.02.2016

Umweltausschuss des Kreises befürwortet Antrag der Gemeinde, die Lebatzer Kiesgruben als geschützten Landschaftsbestandteil auszuweisen.

16.02.2016
Anzeige