Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Gasflaschen explodiert: Großfeuer zerstört Häuserblock in Grömitz
Lokales Ostholstein Gasflaschen explodiert: Großfeuer zerstört Häuserblock in Grömitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:54 07.01.2013
Rund 90 Einsatzkräfte kämpften gegen das Feuer. Quelle: Thomas Nyfeler

0.10 Uhr: Alarm bei den Ortsfeuerwehren Lenste, Cismar und Grömitz - die ersten Einsatzfahrzeuge rücken aus. Die erste Lagemeldung lautet „Großfeuer: Gebäude brennt in voller Ausdehnung“. Sie trifft per Funk in der Leitstelle Eutin ein, in Grömitz wird Vollalarm ausgelöst.

So mussten weitere Ortsfeuerwehren wie Brenkenhagen, Guttau, Suxdorf zum Blankwasserweg 123 am Lenster Strand ausrücken. Bei Ankunft der Einsatzkräfte gab es heftige Explosionen, die durch Gasflaschen verursacht wurden. Es gab mehrere Durchzündungen, sogenannte Flashover, die bei solch einem Einsatz für die Feuerwehrleute besonders gefährlich sind.

Rund 90 Einsatzkräfte kämpften gegen das Feuer an, doch es war zu weit voran geschritten, so brannte das Geschäfts- und Wohngebäude bis auf die Grundmauern nieder. Die Nachbargebäude konnten geschützt werden.

Zur Messung der Schadstoffe in der Luft musste die Erkundungsgruppe des Kreises Ostholstein alarmiert werden - diese konnten keine Schadhaften Stoffe messen. Es bestand zu keiner Zeit eine Gefahr für die Anwohner, verletzt wurde niemand.

Zur Höhe des Sachschadens und zur Brandursache wurden noch keine Angaben gemacht. Die weiteren Ermittlungen werden von der Kriminalpolizeiaußenstelle Neustadt geführt, der Brandort wurde beschlagnahmt.

Thomas Nyfeler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Cismarfelde - Ein Autofahrer hat am Mittwoch durch seine Fahrweise andere Verkehrsteilnehmer auf der Landstraße 58 bei Cismarfelde gefährdet. Die Polizei sucht als Zeugen einen Motorradfahrer, der dem Wagen ausweichen musste.

07.01.2013

Verkehrskontrolle mit Folgen: Ein gebürtiger Iraker musste eine Geldstrafe von 800 Euro zahlen, als er im Fährhafen Puttgarden von der Polizei gestoppt wurde. Gegen den 28-Jährigen lag ein Haftbefehl vor.

07.01.2013

– Auf der der Autobahn 1 zwischen Sereetz und Bad Schwartau kam es gestern zu einem tödlichen Unfall. Gegen 18.19 Uhr kam eine 75-jährige Lübeckerin in ihrem Fiat ohne Fremdeinwirkung von der rechten Fahrbahn ab, „vermutlich aus gesundheitlichen Gründen“, wie Oberkommissar Michael Wardenga von der Autobahnpolizei Scharbeutz erklärte.

07.01.2013
Anzeige