Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Gatter geöffnet: Unbekannte lassen Pferde frei
Lokales Ostholstein Gatter geöffnet: Unbekannte lassen Pferde frei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:35 30.11.2012

Geöffnet wurden Gatter von Koppeln in Neuratjensdorf und den umliegenden Ortschaften.

Laut Polizei gehören die betreffenden Koppeln einem Landwirt aus Neurathjensdorf. Jede Nacht seien Pferde in einer anderen Ortschaft freigelassen worden. Weitere Details nannte die Polizei nicht.

Ob es einen Zusammenhang mit einem Unfall vom Montag gibt, ist laut Polizei bisher unklar. Damals ist ein Auto auf der A1 zwischen Oldenburg und Gremersdorf mit zwei Pferden zusammengestoßen, die auf die Autobahn gelaufen waren. Beide Tiere sind bei dem Unfall gestorben (LN Online berichtete). Nach Angaben der Ermittler wurde offenbar auch in diesem Fall ein Gatter absichtlich geöffnet.

Auch in Hamburg wurde vor Kurzem ein Weidentor absichtlich geöffnet. Mitte November raste auf der Strecke Hamburg - Lübeck ein Zug in eine verirrte Ponyherde, nachdem Unbekannte das Tor einer Koppel aufgebrochen hatten. Zwei Tiere starben durch den Zusammenstoß, ein weiteres wurde wegen seiner schweren Verletzungen hinterher durch einen Gnadenschuss getötet.

Die Polizei bittet um Hinweise zu den Fällen in Ostholstein. Etwaige Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon 043 62/503 70 zu melden.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eutin - Bäcker backen „Brot für die Welt“: Wenn am 1. Advent die evangelische Hilfsaktion in der Eutiner Michaelis-Kirche für Schleswig-Holstein eröffnet wird, gibt es richtiges Brot im Angebot.

29.11.2012

Puttgarden - In seiner Heimat war ein 48-jähriger Mann aus dem Libanon war zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Jetzt wurde er in Puttgarden festgenommen.

29.11.2012

Eutin - Schon dreimal wurde versucht, in ein Eutiner Juweliergeschäft einzubrechen. Ein 19-Jähriger hat nun eine der Taten gestanden.

29.11.2012