Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Gaukler, Wahrsager und ein Riesenrad von 1645
Lokales Ostholstein Gaukler, Wahrsager und ein Riesenrad von 1645
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:51 19.08.2017
Phias Pendragon und Barni der Weltenbummler: Das „Duo Asatru“ begeistert auf dem Mittelaltermarkt in Burg. Quelle: Foto: Schwennsen
Anzeige
Burg a. F

Phias Pendragon und Barni der Weltenbummler, zwei selbst ernannte Schandmäuler, sind empört: „Puh, für die Zeitung müssen wir stillstehen und nur so tun, als würden wir für Euch spielen.“ Die Musiker vom „Duo Asatru“ lachen auf dem Mittelaltermarkt in Burg laut auf: „Eine Schande!“

Dann posieren sie bereitwillig vor der Kamera, verdrehen kurz die Augen, nehmen herzlich Abschied vom LN-Redakteur – und setzen ihr Konzert vor der Taverne fort. Dudelsäcke, Trommeln, Drehleier oder Schalmeien erklingen nochmals heute von 11 bis 19 Uhr auf dem Burger Marktplatz. Und wer sich im Publikum nicht vorsieht, wird in den Live-Auftritt urplötzlich mit einbezogen. Denn die Musiker nehmen kein Blatt vor den Mund und gehören gerade deshalb zu den Attraktionen auf dem dreitägigen Mittelaltermarkt.

Originelle Gaukler, geheimnisvolle Wahrsager und zahllose Handwerker, die althergebrachte Zünfte vertreten, prägen dort das Markttreiben. Auch das kulinarische Angebot bietet einige Besonderheiten:

Schmachtlappen, Ritterfladen oder Hungerhaken – bezahlt werden dafür zwischen drei bis viereinhalb Schillinge. Eine Fahrt mit dem historischen hölzernen Riesenrad von 1645 kostet drei Taler. Doch keineAngst: Wer das passende Kleingeld nicht parat hat, dem wird bei der Umrechnung in Euro geholfen.

 gjs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige