Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein GdP besorgt über Gewalt gegen Polizisten
Lokales Ostholstein GdP besorgt über Gewalt gegen Polizisten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:17 12.03.2016

Die Kriminalstatistik der Polizeidirektion Lübeck habe es erneut belegt: „Das Phänomen einer zunehmenden Aggressivität und Gewalt gegen Polizisten ist nach wie vor gegenwärtig“, teilt die Gewerkschaft der Polizei (GdP) mit. 67 teilweise schwer verletzte Beamte im Bereich Lübeck und Ostholstein in 2015 sprächen eine deutliche Sprache. „Die Entwicklung macht uns ernsthaft Sorgen“, erklären der Regionalgruppenvorsitzende Jörn Löwenstrom und GdP-Landesvorstandsmitglied Thomas Gründemann.

Aus Gesprächen wisse die GdP, wie schlecht es Betroffenen nach derartigen Erlebnissen nicht nur körperlich, sondern auch seelisch gehe. Insbesondere die Qualität der Aggressionen hätte im polizeilichen Alltag zugenommen und führte oft zu einer längeren Dienstunfähigkeit verletzter Polizisten. In keinem anderen Beruf gebe es ein so hohes Gefährdungspotenzial für Leib und Leben, so die GdP.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Jahr mit Höhepunkten steht bevor — Verein plant Tag der offenen Tür und 25. Jubiläum des Triple-Ultra-Triathlons — Erste Ideen bei der Jahresversammlung.

12.03.2016

Fehmarn: Kritische Töne von Gemeindewehrführer Delfskamp.

12.03.2016

Das Neustädter Stadtmarketing hat eine neue Kampagne entwickelt. Am Dienstag, 15. März, soll sie erstmals öffentlich vorgestellt werden: von 17 bis 19 Uhr im Haus des Gastes in Pelzerhaken.

12.03.2016
Anzeige