Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Gedenkstätte öffnet Sonnabend
Lokales Ostholstein Gedenkstätte öffnet Sonnabend
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:22 20.01.2018
Anzeige
Ahrensbök

Sam Pivnik starb im vergangenen Jahr im Alter von fast 91 Jahren in London. Um 15 Uhr beginnt die Lesung, die mit der Schilderung von Pivniks Kindheit und Jugend im polnischen Bedzin beginnt und mit seinem Überleben der Cap Arcona-Katastrophe endet. Erst im Jahr vor seinem Tod hatte er seine Erinnerungen aufgeschrieben, die er „Der letzte Überlebende“ nannte.

Der 27. Januar ist seit 1996 ein bundesweiter Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus. 2005 riefen die Vereinten Nationen den „internationalen Gedenktag an die Opfer des Holocaust“ aus. Nach kurzer Winterpause ist die Gedenkstätte wieder jeden Sonntag von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Auch der Sonntag, 28. Januar, ist dem Gedenken der Opfer des Nationalsozialismus gewidmet.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Name passt zum Geist von Malente. Zum Jahresbeginn öffnete Mats seine Türen im Pavillon der Gemeinde. Die Bezeichnung ist keine Hommage an den Fußball-Weltmeister Mats Hummels, sondern die Abkürzung für den Malenter Tourismus-Service.

20.01.2018

Der Fotokreis Eutin kommt mit der Ausstellung „Einblicke in vergessene Plätze aus aller Welt“ nach Oldenburg. Die Werke zum Thema „Lost places – Spuren der Vergangenheit“ sind ab sofort in den Räumlichkeiten des Finanzamtes Ostholstein, Lankenstraße 1, zu sehen.

20.01.2018

Auf dem traditionellen Neujahrsempfang der CDU Fehmarn am Sonnabendmittag in der Mensa der Inselschule in Burg hat Bernd Jorkisch, Vorstandsvertreter von Hansebelt, über die Chancen referiert, die sich der Region Fehmarn durch eine feste Beltquerung bieten würden.

20.01.2018
Anzeige