Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 0 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Gefahr im Verzug: Malente fällt Platanen und Linden

Malente Gefahr im Verzug: Malente fällt Platanen und Linden

Seit Jahren kämpfen die Hausbesitzer in der Malenter Bismarckstraße vergeblich darum, dass die ungeliebten Platanen vor ihrer Haustür gefällt werden. Jetzt geht es ganz schnell: Schon heute soll der erste Baum fallen. Insgesamt werden es 50 Bäume sein.

Voriger Artikel
Beratung: Weiterbildungen zum Techniker
Nächster Artikel
Frühe Ostern - und keine Strandkörbe?

Ingo Wagner ist Sprecher der „Interessengemeinschaft der platanengeschädigten Bürger in der Bismarckstraße“. „Jetzt sind wir am Ziel“, kommentierte er gestern die Nachricht von der Fällaktion.

Quelle: Fotos: Peyronnet

Malente. Seit Jahren kämpfen die Hausbesitzer in der Malenter Bismarckstraße vergeblich darum, dass die ungeliebten Platanen vor ihrer Haustür gefällt werden. Jetzt geht es ganz schnell: Schon heute soll der erste Baum fallen, in Kürze wird auch den 28 übrigen der Garaus gemacht. Und auch die Bäume in der Lindenallee, gleich um die Ecke, werden gefällt, weil sie Leitungen in der Erde gefährden.

Gestern informierte Bürgermeister Michael Koch (CDU) die Anlieger. Am Fuß der Platane vor Haus Nr. 6 wurde ein Gasleck festgestellt. Ende November 2015 war die Gas-Hausanschlussleitung auf Höhe der Hausnummern 11 und 16 erneuert worden. Dabei wurde entdeckt, dass eine Wurzel unmittelbar entlang der Gasmitteldruckleitung wächst. Die Schleswig-Holstein Netz AG hat daraufhin die Leitungen in der Bismarckstraße einer Sonderprüfung unterzogen — und fand den „sehr geringfügigen Gasaustritt“, wie SH-Netz-Sprecherin Christine Pinnow sagte. Eine Gefahr bestehe nicht, da sich das Gas im Freien schnell verflüchtige.

Der Schaden war jedoch Anlass, ein Gutachten in Auftrag zu geben. Michael Honds aus Mönchengladbach, Spezialist für die sogenannten Baumwurzel-Rohrleitungs-Interaktionen, kam zu dem Schluss, dass alle in der Bismarckstraße und der Lindenallee vorgefundenen sogenannten Baum- und Leitungsparameter als Gefahr einzustufen sind. Das Gutachten empfiehlt, alle Platanen umgehend und die Linden in der Lindenallee innerhalb eines Jahres zu fällen. Bis dahin wird die SH Netz in beiden Straßen jede Woche prüfen, ob Gas austritt.

Koch erläutert, worin die Gefahr besteht. Sie liegt nicht darin, dass sich die Wurzeln in die Leitungen bohren, wie es die Anwohner seit Jahren für ihre Hausanschlüsse beklagen. Vielmehr schmiegen sich die Wurzeln an die Leitungen an, umschlingen sie sogar. Wenn dann ein Sturm kommt, überträgt sich die Baumbewegung auf die Wurzel, die Leitung kann reißen oder brechen. Eine Gefahr, die laut Werkleiter Olaf Bennühr auch für die Wasserleitungen besteht. Ein zusätzliches Problem gibt es laut Frank Petzolt, Verteilnetze Gas der SH Netz AG, in der Lindenstraße. Die Bäume stehen so dicht, dass das Unternehmen nicht im Kronen-Traufen-Bereich arbeiten darf, um die Bäume nicht zu gefährden. Nicht einmal Fahrzeuge dürfen dort abgestellt werden, alle Arbeiten müssten per Handschachtung vorgenommen werden. Um die in den 1970er-Jahren verlegten und zunehmend anfälliger werdenden Rohre erneuern zu können, aber auch wegen der Gefahr für die Leitungen, müssen zwischen Rosenstraße und Wöbbensredder etwa 20 bis 25 Linden fallen.

Die Anwohner der Bismarckstraße sind einerseits erleichtert, dass die Platanen wegkommen. Andererseits treibt sie die Furcht um, dass nach dem späteren Beseitigen der Wurzeln die Straße erneuert werden muss und dafür Ausbaubeiträge fällig werden. Das will Koch nicht ausschließen, verweist aber darauf, dass es eine politische Entscheidung sei. Dass die Probleme der Hausbesitzer mit den Wurzeln nie dazu geführt hatten, dass die Platanen gefällt wurden, begründet der Bürgermeister damit, dass es um zwei unterschiedliche Arten von Schäden geht. „Für die Wurzel-Einwüchse in die Hausleitungen sind wir als Gemeinde nicht zuständig.“

Vergeblicher Kampf der Anlieger
Vor mehr als 30 Jahren wurden die Rotdornbäume an der Bismarckstraße in Malente durch Platanen ersetzt.



Ab 1999 forderte die „Interessengemeinschaft platanengeschädigter Bürger“ immer wieder, die ungeliebten Bäume zu fällen. Ihre Wurzeln durchbohren Leitungen und wachsen bis weit unter die Häuser.



Die Untere Naturschutzbehörde verweigerte stets die Fällgenehmigung oder forderte eine Ersatzpflanzung, die Malente zu teuer war. 2012 erhielten die Bäume jedoch einen Pflegeschnitt.

Susanne Peyronnet

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den April 2017.

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Windkraft

Eine interaktive Karte mit allen Windkraftanlagen in Ostholstein.

Beltquerung

Politik und Bahn planen die Hinterlandanbindung zur Beltquerung. Alle Infos hier.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.