Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Gehwegbrücke wird gesperrt
Lokales Ostholstein Gehwegbrücke wird gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:54 21.04.2016
Die Sanierungsarbeiten an der Gehwegbrücke über die Bundesstraße 76 in Scharbeutz beginnen am nächsten Montag. Quelle: Christina Düvell-Veen
Anzeige
Scharbeutz

Tausalze haben der Gehwegbrücke über die Bundesstraße 76 in Scharbeutz arg zugesetzt. „Das Bauwerk muss grundhaft instandgesetzt, die geschädigte obere Betonschicht des Überbaus muss erneuert werden“, ist vom Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein, Niederlassung Lübeck, zu hören. Die Arbeiten beginnen am Montag, 25. April, und sollen rechtzeitig zum Saisonbeginn Ende Juni 2016 beendet sein. In dieser Zeit werden auch die Geländer gereinigt sowie neu beschichtet, und der Dünnschicht-Gehwegbelag wird erneuert. Dafür wird die Gehwegbrücke voll gesperrt. Die Fußgänger werden über eine bedarfsgesteuerte Fußgängerampel nördlich der Brücke über die Straße geführt. Der Verkehrsablauf auf der B 76 wird nach Angaben des Landesbetriebs lediglich zeitweise, maximal jedoch über Tagesbaustellen mit Ampeln beeinträchtigt. Die Lindenallee zur B 76 wird ebenfalls gesperrt. Die Umleitung erfolgt über den Kammerweg und ist ausgeschildert. Mit der Ausführung der Instandsetzungsarbeiten wurde die Firma ABV Bau Ullrich aus Neumünster beauftragt. Die Kosten der Baumaßnahme betragen etwa 200000 Euro.

Von cd

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eva-Maria Geiger ist neue Kinder- und Jugendberaterin in Scharbeutz.

21.04.2016

Bis Ende des Jahres 2016 wird es den Heimatverband Eutin, der vor genau 50 Jahren gegründet wurde, noch geben. Danach ist sein Schicksal vollkommen ungewiss. Während der Jahresversammlung des 387 Mitglieder zählenden Vereins konnte nicht über die vom Vorstand gewünschte Auflösung abgestimmt werden, da nicht die — satzungsgemäß erforderlichen — zwei Drittel der Mitglieder erschienen waren.

21.04.2016

Notunterkunft auf dem Truppenübungsplatz könnte zum 30. Juni dicht machen — Land verhandelt mit Bundeswehr — Entlassungen beim Roten Kreuz — Betroffene klagen.

20.04.2016
Anzeige