Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Geisterfahrer auf A 1 im Glück — kein Unfall
Lokales Ostholstein Geisterfahrer auf A 1 im Glück — kein Unfall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:52 01.11.2013
Neustadt

In der Nacht zu gestern ist ein skandinavischer „Geisterfahrer“ gegen 1.50 Uhr auf der A 1 auf Höhe der Anschlussstelle Neustadt/Pelzerhaken in Richtung Norden unterwegs gewesen. Zum Unfall kam es glücklicherweise nicht.

Zwei Anrufer meldeten den Vorfall über Notruf. Gefährdet oder beeinträchtigt wurden kein Verkehrsteilnehmer von dem Schweden mit dem schwarzen Volvo, da die Verkehrsdichte auf der Autobahn zu der Nachtzeit gering war. Nach der Gefahrenmeldung hatte die Polizei aus Oldenburg den Falschfahrer zehn Minuten später gestellt. Offenbar war er 20 Kilometer in die falsche Richtung gefahren. Seine Fahrtüchtigkeit war offenbar nicht eingeschränkt.

Auf Nachfrage gab der 68-Jährige an, dass er vor dem Vorfall „austreten“ musste. Währenddessen habe eine fremde Person mit seinem Auto wegfahren wollen, was er gerade noch so verhindern konnte. Vor lauter Schreck sei er dann falsch auf die Autobahn gebogen. Der Schwede muss nun eine Geldstrafe von 430 Euro bezahlen, diese Sicherheitsleistung wurde von Beamten des Polizeiautobahnreviers Scharbeutz vor Ort angeordnet.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!