Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Gelbe Karte statt Verfahren
Lokales Ostholstein Gelbe Karte statt Verfahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 14.08.2015
Bürgermeister Martin Voigt.
Oldenburg

Die in Oldenburg verschickten „Gelben Karten“ seien nichts weiter als „freundliche Hinweise auf Verstöße gegen öffentlich rechtliche Bestimmungen“. Das betonte Oldenburgs Bürgermeister Martin Voigt (parteilos) gestern als Reaktion auf einen LN-Bericht vom 11. August.

Darin hieß es, dass viele Bürger verärgert und empört reagiert hätten. Die Stadt wollte auf diesem Weg Grundstückseigentümer ermahnen, die Gehwege vor ihren Häusern in Schuss zu halten. „Da in dem Bericht und einigen weiteren Reaktionen aber von ,Fassungslosigkeit‘ und ,Verärgerung‘ der Bürger die Rede ist, möchte ich hierzu Stellung nehmen“, so Voigt. „Gerade im Sinne von Bürgernähe und Bürgerfreundlichkeit verzichten wir auf formelle Ordnungswidrigkeitenverfahren und greifen zum mildesten Mittel, das uns zur Verfügung steht, eben einem Hinweis. Aus Erfahrung kann ich sagen, dass diese Art der Kommunikation in der Vergangenheit von den meisten Betroffenen durchaus positiv aufgefasst wurde.“

Als Bürgermeister, der mit offenen Augen durch Oldenburg gehe, sei Voigt bekannt, dass es an vielen Stellen Verbesserungspotenzial gebe. Der Handlungsspielraum der Stadtverwaltung werde allerdings oft eingeengt. „Meine Mitarbeiter und ich sind für konstruktive Kritik immer dankbar. Von eigenen Versäumnissen abzulenken, löst jedoch keine Probleme“, so Voigt. lg

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Gemeinde Malente will auch für das Jahr 2015 einen Bürgerpreis für besondere Leistungen durch Wort, Schrift, Bild oder aktives Handeln vergeben. Es wird die 17.

14.08.2015

Die Ostsee im Blick und Neustadt nur wenige Kilometer entfernt — so verbringen Tausende Menschen ihren wohlverdienten Urlaub.

Viele von ihnen kommen Jahr für Jahr wieder.

14.08.2015

In der Nacht zu Freitag ist das Wahrzeichen Kellenhusens, der hölzerne Fischer auf dem Seebrückenvorplatz, umgestoßen und beschädigt worden.

14.08.2015