Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Gemeinde Ahrensbök überträgt Abwasserentsorgung an den ZVO

Ahrensbök Gemeinde Ahrensbök überträgt Abwasserentsorgung an den ZVO

Der Zweckverband Ostholstein (ZVO) übernimmt die Abwasserentsorgung in der Gemeinde Ahrensbök: Dafür hat am Donnerstagabend die Mehrheit der Gemeindevertreter gestimmt.

Ahrensbök. Der Zweckverband Ostholstein (ZVO) übernimmt die Abwasserentsorgung in der Gemeinde Ahrensbök: Dafür hat am Donnerstagabend die Mehrheit der Gemeindevertreter gestimmt. Bei drei Gegenstimmen beschlossen sie im nichtöffentlichen Teil der Sitzung die Übertragung dieser Aufgabe an den ZVO. „Diese Entscheidung ist sorgfältig vorbereitet worden“, hatte Bürgermeister Andreas Zimmermann (parteilos) zuvor betont. „Das ist ein wesentlicher Schritt für unser Gemeinwesen.“

Die Gemeinde konnte nach eigenen Angaben die Entsorgung des Abwassers nicht mehr wirtschaftlich betreiben, da wegen eines großen Sanierungsstaus hohe Investitionen nötig sind und damit auch die Gebühren erhöht werden müssten. Derzeit zahlen die Ahrensböker zwar nur 2,61 Euro pro Kubikmeter Abwasser – doch die Gebühren seien nur deshalb so niedrig, weil nicht investiert worden sei, erläuterte Zimmermann. An den ZVO müssen die Ahrensböker nach der Übertragung vermutlich 2,89 Euro zahlen. Eine weitere Entsorgung durch die Gemeinde wäre aber bereits ab 2017 noch teurer geworden, so die Argumentation.

Welchen Wertausgleich der ZVO für das Anlagevermögen – Klärwerk, Rückhaltebecken, Leitungen – zahlt, werde voraussichtlich während der Gemeindevertretersitzung im Dezember öffentlich bekannt gegeben, sagte Zimmermann. „Erst einmal muss der Vertrag ratifiziert werden, außerdem entscheiden die Gremien des ZVO erst im November.“

An der künftigen Abwasserbeseitigung in Gießelrade, Tankenrade und Havekost werde sich durch die Übertragung auf den ZVO nichts ändern, hieß es. Nach langem Streit hatten sich Gemeinde und Dorfschaften darauf geeinigt, dass in Gießelrade ein Mischwassersystem mit Hauskläranlagen und Regenrückhaltebecken gebaut wird. In Tankenrade sollen zwei Regenrückhaltebecken entstehen, und Havekost soll entweder eine zentrale Entwässerung oder eine dezentrale Variante bekommen.

latz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostholstein
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Juli 2017.

Sollte das Fliegen von Drohnen am Strand verboten werden?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Windkraft

Eine interaktive Karte mit allen Windkraftanlagen in Ostholstein.

Beltquerung

Politik und Bahn planen die Hinterlandanbindung zur Beltquerung. Alle Infos hier.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.