Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Gemeinde Bosau bittet um Spenden
Lokales Ostholstein Gemeinde Bosau bittet um Spenden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:10 06.11.2017
Anzeige
Bosau

Die Gemeinde Bosau möchte auch in diesem Jahr Senioren mit einem Präsent und einer schriftlichen Grußbotschaft zu Weihnachten eine Freude machen und bittet dafür um Spenden. Gerade viele ältere alleinstehende Menschen freuten sich sehr über die Aktion, da sie ihnen zeige, dass es Menschen gibt, die an sie denken. Der Betrag kann auf das Konto der Gemeinde (bis 1. Dezember) eingezahlt werden, die Einzahlung kann direkt bei der Gemeindekasse in der Gemeindeverwaltung in Hutzfeld oder Plön erfolgen oder die Spende kann beim Dorfvorstand abgegeben werden. Eine Bescheinigung wird unaufgefordert zugesandt.

Kontonummer der Gemeindeverwaltung Bosau: VR-Bank Ostholstein Nord Plön eG IBAN: DE47 2139 0008 0007 5110 19;

BIC: GENODEF1NSH

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Stadt Eutin hat dem Unternehmer Claus Behrens eine fünfstellige Summe als Ausgleich für Rammschäden an seinen Häusern am Rosengarten gezahlt. Aber Behrens erwartet zusätzlich eine Entschuldigung der Eutiner Stadtsprecherin. Anderenfalls werde er sie wegen Rufschädigung verklagen.

06.11.2017

Im August haben die Süseler Football-Spieler erlebt, was sich jetzt im Sportentwicklungsplan der Gemeinde nachlesen lässt: „Die Nutzung des Bujendorfer Rasenspielfeldes durch die American Footballer des TSV Süsel wird aus Angst vor der Beschädigung des Rasens sowie befürchteten hohen Lärmemissionen abgelehnt.“

06.11.2017

Es geht ums Geld, wie immer am Ende des Jahres, wenn die Haushaltsberatungen anstehen. So war es auch auf der jüngsten Sitzung des Timmendorfer Hauptausschusses, bei der der Wirtschafts- und Stellenplan der Tourismus GmbH im Mittelpunkt stand.

06.11.2017
Anzeige