Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Gemeinde Gremersdorf muss Steuern erhöhen

Gremersdorf Gemeinde Gremersdorf muss Steuern erhöhen

Fast 20 Jahre hat die Gemeinde Gremersdorf die Hebesätze für die Grundsteuer A und B unverändert gelassen.

Gremersdorf. Fast 20 Jahre hat die Gemeinde Gremersdorf die Hebesätze für die Grundsteuer A und B unverändert gelassen. Angesichts eines nicht ausgeglichenen Haushaltes kommt die Gemeinde jetzt nicht mehr um eine Erhöhung herum.

„Wir waren im gesamten Kreis die Kommune mit den niedrigsten Hebesätzen“, erläuterte Bürgermeister Henning Pries (CDU) auf der jüngsten Gemeindevertretersitzung. Ein unausgeglichener Verwaltungshaushalt mit einem Defizit von rund 88000 Euro lässt Gremersdorf jedoch keinen Spielraum, sofern die Gemeinde auf Fehlbedarfszuweisungen vom Land hofft. Denn diese dürfen nur gezahlt werden, wenn die Kommune alles in ihren Kräften Stehende getan hat, um aus eigener Kraft das Defizit auszugleichen. Und dazu zählen eben auch die Steuererhöhungen.

Die Grundsteuer A steigt somit von 280 auf 340 Prozent, die Grundsteuer B von 290 auf 350 Prozent. Die Gewerbesteuer wurde bereits 2011 auf 350 Prozent angehoben und bleibt unverändert. Henning Pries verteidigte die Anhebung dennoch als moderat. Alle umliegenden Städte und Kommunen lägen auch nach der Anhebung noch über dem Gremersdorfer Satz, sagte Henning. „Die Steuererhöhung alleine wird aber nicht ausreichen, um das Defizit zu glätten“, ergänzte Jürgen Albert (CDU). „Wir müssen intensiv sparen.“

Das Minus im Verwaltungshaus begründete Pries mit Mindereinnahmen bei der Gewerbesteuer. Diese lägen 32000 Euro unter dem Ansatz. Im Vermögenshaushalt habe sich die Einnahmenseite durch den nicht umgesetzten Verkauf von Flächen für den Autohof verschlechtert. Pries führte dies darauf zurück, dass Nachrichten über weitere Verzögerungen beim Bau der Beltquerung mögliche Betreiber oder Investoren für den Betrieb eines Autohofes abgeschreckt hätten. Auch 2016 soll deshalb nicht mit der ursprünglich veranschlagten Einnahme von 70000 kalkuliert werden. Der Haushalt wurde einstimmig angenommen. tk

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostholstein
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Juli 2017.

Machen Ihnen Terror-Anschläge, wie der jüngste in Barcelona, Reiseangst?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Windkraft

Eine interaktive Karte mit allen Windkraftanlagen in Ostholstein.

Beltquerung

Politik und Bahn planen die Hinterlandanbindung zur Beltquerung. Alle Infos hier.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.