Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Gemeinsam das Ostseebad entwickeln
Lokales Ostholstein Gemeinsam das Ostseebad entwickeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:21 12.02.2016
Sie führen den Fremdenverkehrs- und Gewerbeverein Kellenhusen: die 1. Vorsitzende Wybke Schmidt (links) und die 2. Vorsitzende Sandra Schwardt. Quelle: bg
Gemeinsam Erfolg haben, das ist der Wunsch des Fremdenverkehrs- und Gewerbevereins Kellenhusen (FGV). Dabei setzt der Verein auf eine enge Zusammenarbeit mit dem Tourismus- Service, der Gemeinde und dem örtlichen Hotel- und Gaststättenverband. Auf der jüngsten Jahreshauptversammlung dankte die Vorsitzende Wybke Schmidt allen Helfern, die bei zahlreichen Veranstaltungen mitgeholfen hatten. Einen besonderen Dank sprach der Vorstand gemeinsam in Gedichtform Detlef Behnke aus, der den Verein bis zum Oktober letzten Jahres geleitet hatte.

„Unser Vorhaben ,Gästezentrum‘ wird gebremst.“

Carsten Nebel (CDU),

Bürgermeister

Wybke Schmidt teilte in ihrem Jahresbericht mit, dass der FGV auch in diesem Jahr eigene Veranstaltung durchführen werde und sich an anderen Aktionen nach wie vor beteiligen werde. So sind für den 20. Juli und den 10. August bereits die legendären Open-Air- Dorfabende geplant.

Ein wichtiges Thema war der gewünschte Neubau eines Gästezentrums anstelle der vorhandenen Kurverwaltung an der Strandpromenade. „Unser Vorhaben wird gebremst“, bedauerte Bürgermeister Carsten Nebel (CDU) in seiner Rede. Auch Tourismusleiterin Eva Krüger rechnete nicht mit einer schnellen Lösung. Zwei, drei oder vier Jahre werde das Vorhaben wohl noch dauern, sagte sie.

Bei der Vorstellung der Veranstaltungshöhepunkte durch den Tourismus-Service entbrannte eine Diskussion um die einstigen Hubertuswochen im Herbst. Der Veranstaltungsplan weist nur noch einen eintägigen Hubertusausritt vor. Stattdessen plane man einen „urlaublichen Herbst“, erklärte Eva Krüger. Die Hubertuswochen seien über Jahre als Name gesetzt, wurde aus der Versammlung entgegnet. Die Tourismusleiterin entgegnete, dass der Name bei jüngeren Leuten längst kein Begriff mehr sei.

Bei den anstehenden Vorstandswahlen wurden die Amtsinhaberinnen wiedergewählt: Sandra Schwardt als 2. Vorsitzende, Nicole Lennartz als Kassenwartin, Andrea Burmeister als Schriftführerin und Jennifer Sausner als Beisitzerin Gastronomie. bg

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Jahresversammlung bei der Kyffhäuser-Kameradschaft Heiligenhafen im Vereinslokal „Zum Nordpol“: Die 2.

12.02.2016

Viele Fragen beim Info-Abend in den Räumen der Christusgemeinde.

12.02.2016

Gewerbeverein plant die Neuauflage und wählt einen zweiten Vorsitzenden.

12.02.2016
Anzeige