Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Georg Rehse kandidiert für den Bürgermeisterposten
Lokales Ostholstein Georg Rehse kandidiert für den Bürgermeisterposten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:26 08.12.2015

Im Vorfeld der Bürgermeisterwahl in Heiligenhafen am 21. Februar 2016 kommt Bewegung ins Kandidatenkarussell: Stadtvertreter Georg Rehse (CDU) wird kandidieren.

„Ich trenne diesen Schritt von den politischen Ambitionen und werde mit Unterschriftenliste die Heiligenhafener um ihre Unterstützung bitten“, erklärt Rehse. Er benötigt 95 Unterschriften, um ganz offiziell zur Wahl antreten zu können. Bisher haben sich bereits Bürgervorsteher Gottfried Grönwald (BfH) sowie Amtsinhaber Heiko Müller (parteilos) mit ihrer Kandidatur „geoutet“.

Rehse ist seit siebeneinhalb Jahren Stadtvertreter und war der Vorgänger als Bürgervorsteher von Grönwald. Der 54-Jährige ist sowohl aktuell im Aufsichtsrat der Heiligenhafener Verkehrsbetriebe (HVB) als auch in der Lokalen Tourismus Organisation „Ostseespitze“ sowie in diversen Fachausschüssen der Lokalpolitik vertreten. „Ich bin ein echter Heiligenhafener und bewege mich auf allen Ebenen“, sagt Rehse. Er findet auch es sei an der Zeit, dass der Verwaltungschef wieder ein Hiesiger wird. „Meiner Meinung nach gab es in der Vergangenheit viele Dinge, die keine Berücksichtigung gefunden haben.

Dies möchte und kann ich besser machen.“

Weitere Kandidaten haben bis zum 4. Januar um 18 Uhr Zeit, ihre Kandidatur schriftlich im Rathaus zu hinterlegen. Seit dem Gesetz zur Stärkung der kommunalen Selbstverwaltung vom 5. Juli 2002 müssen sie am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet haben, wahlberechtigt oder Staatsangehöriger eines anderen EU-Landes sein.

pm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Haus der Natur in Cismar schnuppert es nach Weihnachten: Über 100 Gewürze und Düfte rund um das Fest werden bis 6. Januar gezeigt. Darunter Drachenblut, Pinienkerne oder Nelkenpfeffer.

08.12.2015

Das Jahrbuch 2016 für Heimatkunde in Oldenburg ist wie seine Vorgänger wieder ein Füllhorn.

08.12.2015

Darlehen des Landes über 760000 Euro ermöglicht Neubau — Wehr benötigt das neue Gebäude dringend — Mitte Januar sollen die Arbeiten beginnen.

08.12.2015
Anzeige