Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Gewalt an Frauen — bis zu zwei Anzeigen pro Woche
Lokales Ostholstein Gewalt an Frauen — bis zu zwei Anzeigen pro Woche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:33 05.11.2013
Die Neustädter Frauenrunde veranstaltet in diesem Jahr vom 18. bis 25. November eine Aktionswoche gegen Gewalt an Mädchen und Frauen. Quelle: Rosenkötter

40 Prozent aller Frauen haben in Deutschland seit ihrem 16. Lebensjahr körperliche oder sexuelle Gewalt erlebt. Diese Zahl stammt vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Dass es Übergriffe dieser Art auch in Neustadt gibt, weiß Polizeihauptmeisterin Iris Merz von der Zentralstation. Sie berichtet, dass allein in der Europastadt jede Woche ein bis zwei Fälle von Gewalt gegen Frauen gemeldet werden. „Das ist viel. Wir gehen aber davon aus, dass die Dunkelziffer doppelt so hoch ist“, ergänzt ihre KolleginVeronika Schick.

Umso wichtiger ist es, auf die Thematik aufmerksam zu machen, präventiv tätig zu sein und schon junge Menschen über ihre Rechte aufzuklären. Dazu beitragen soll auch die Aktionswoche gegen Gewalt an Frauen. Organisiert wird diese seit Jahren von der Neustädter Frauenrunde. Anlass ist der „Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen“ am 25. November.

Los geht es in diesem Jahr am Dienstag, 19. November. Im Kino- Center Neustadt wird um 20 Uhr der Film „Kairo 678“ gezeigt. In diesem geht es um drei Frauen, die Opfer sexueller Übergriffe wurden und sich gegen das Unterdrückungs-Patriarchat wehren. Der Eintritt kostet fünf Euro.

Am 22. November sind zwei Veranstaltungen geplant. Ab 10 Uhr findet die Brötchentüten-Aktion „Gewalt kommt nicht in die Tüte“ statt. Hierbei sollen auf dem Marktplatz Brötchen und Infos über Hilfsangebote verteilt werden. Die Bäckereien Seßelberg und Scheel verkaufen ihre Waren zudem während der Aktionswoche in den speziell angefertigten Tüten, zu denen Nummern von lokalen Beratungsstellen gehören. Am Abend gibt es um 19 Uhr einen ökumenischen Gottesdienst in der Hospitalkirche.

Sportlich soll es am Sonnabend, 23. November, werden. An diesem Tag gibt es von 10 bis 16 Uhr ein Selbstverteidigungstraining für Frauen mit und ohne Behinderung. Die Teilnahme kostet 15, ermäßigt zehn Euro. Das Training findet im katholischen Pfarramt statt. Es ist die einzige Veranstaltung, die nur für Frauen angedacht ist.

Zum Abschluss ist für den 25. November ein Vortrag über „Stalking“ geplant. Ab 19 Uhr werden Diplom-Psychologin Maeve Reichel, Iris Merz und Veronika Schick über polizeiliche und rechtliche Maßnahmen sowie Handlungsstrategien gegen Mobbing informieren. Der Eintritt ist frei. Außerdem gibt es vom 18. bis 25. November in der Bücherei einen Büchertisch zum Thema.

Ausführliche Informationen über das Programm der Aktionswoche gibt es auf der Internetseite www.stadt-neustadt.de/Gleichstellungsbeauftragte.

Sebastian Rosenkötter

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Reederei bildet Ungelernte und Quereinsteiger zu Verkäufern und Fachlageristen aus.

05.11.2013

CISMAR» Jan Kollwitz, Bäderstraße 23: tgl. 11.00-18.00 nach Anmeldung ☎043 66/614

Werkstatt-Galerie Elke Tittelbach, ...

05.11.2013

Zu einer großen musikalischen Revue mit vielen Musical-Elementen lädt der Kulturbund Wagrien in Oldenburg ein. Zu Gast ist am Dienstag, 19.

05.11.2013
Anzeige