Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Gilde-Förderverein will „endlich loslegen“

Oldenburg Gilde-Förderverein will „endlich loslegen“

Satzungsänderung ermöglicht Anerkennung als gemeinnütziger Verein – Gildemuseum soll unterstützt werden.

Oldenburg. Zweieinhalb Jahre nach seiner Gründung will der Förderverein der Oldenburger St. Johannis-Gilde „endlich aktiv werden“, wie Vorsitzender Peter Jacobsen bei der jetzigen Mitgliederversammlung ankündigte. Sichtlich erleichtert gab er bekannt, dass die „enormen Startschwierigkeiten“ gemeistert seien und er nun die Zusage vom Finanzamt Lübeck habe, dass der Verein als gemeinnützig anerkannt werde.

Die rund 30 Mitglieder des Vereins – knapp die Hälfte war bei der Versammlung anwesend – wollen sich dafür einsetzen, die Traditionen der Gilde in der Stadt zu bewahren. Im Mittelpunkt stehen soll dabei fortan das Gildemuseum auf dem Gelände des Wallmuseums und nicht, wie ursprünglich geplant, die Tage der Rosen als Gildefest. Eine entsprechende Satzungsänderung wurde bei der Sitzung einstimmig beschlossen. Auch die Förderung des Kindervogelschießens und der plattdeutschen Sprache wurden als zusätzliche Ziele mit aufgenommen.

Damit hat der Förderverein die Bedingungen erfüllt, die das Finanzamt an den Status der Gemeinnützigkeit geknüpft hatte. Ein Schützenfest bringe offenbar zu bierselige Assoziationen mit sich, stellte Jacobsen fest. Insofern hat die Versammlung auch eine Namensänderung beschlossen: von „Verein zur Förderung des Brauchtums des Schützenfestes in Oldenburg in Holstein“ in „Verein zur Förderung des Vogelschießens in Oldenburg in Holstein“.

Nicht der Zweck des Vereins sei geändert worden, betonte Vorsitzender Jacobsen, sondern nur die Art der Verwirklichung. Indem sich der Verein in den Betrieb des Museums einbringe, könne er der Gilde „ein wenig den Rücken freihalten“. Neben finanziellen Mitteln will der Verein zum Beispiel auch bei organisatorischen Dingen unterstützen: So soll der Bestand erfasst, dokumentiert und gegebenenfalls auch erweitert werden. Er sei froh, dass nun der Weg frei sei für die eigentliche Arbeit des Vereins, so Jacobsen.

jen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostholstein
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den Dezember 2017 zu sehen!

Jetzt geht es los - Aber wann ist der perfekte Zeitpunkt zum Weihnachtsbaumkauf?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Windkraft

Eine interaktive Karte mit allen Windkraftanlagen in Ostholstein.

Beltquerung

Politik und Bahn planen die Hinterlandanbindung zur Beltquerung. Alle Infos hier.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.