Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Glückwunsch an die Hauswirtschafterinnen
Lokales Ostholstein Glückwunsch an die Hauswirtschafterinnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:12 24.07.2017
Anzeige
Ostholstein

Zwölf Auszubildende erhielten im Sozialen Genesungswerk in Pelzerhaken ihr Berufsabschlusszeugnis als Hauswirtschafterin. Klassenlehrerin Jeanette Bruhn griff das diesjährige Kirchentagsmotto „Du siehst mich“ auf und beschrieb, wie schwer es sein kann, zu sehen und gesehen zu werden. „Macht auf euch aufmerksam. Heute kommt noch ein Grund mehr dazu.“ Annemarie Schröter, Hauswirtschaftsleiterin im Sozialen Genesungswerk, bescheinigte den Absolventinnen nicht nur Fachwissen, sondern auch Managementqualitäten und Sozialkompetenzen in einem Beruf, der weit mehr sei als kochen und backen.

Die Ausbildung bestanden haben (v. l.): Jella Lender (Klinikum Neustadt), Madeleine Hempel (Jugendherbergen Klingberg und Burg), Beate Meyer (Berufsbildungswerk Timmendorfer Strand), Denise Gentek (Seniorenzentrum am Sund), Friederike Meins (Hühnerkram vom Birkenplatz), Anna Paarmann (Soziales Genesungswerk), Nane Bumann (Hof Steinkamp), Louisa Wegener (Berufsbildungswerk Timmendorfer Strand), Melanie Kaczmarek (Familie Hinkelmann), Mareike Rottmerhusen und Lara Polzin (beide Soziales Genesungswerk), Gina Jung (Schloss Weissenhaus).

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zu einem intensiven Informationsaustausch mit Schulleiter Michael Gülck und und leitenden Lehrkräften der Beruflichen Schule in Oldenburg trafen sich die Mitglieder der FDP-Kreistagsfraktion.

24.07.2017

In einigen Straßen kommt es zu Behinderungen.

24.07.2017

Konzert mit Gesang und Harfe in der Klosterkirche.

24.07.2017
Anzeige