Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Grandioses Finale des Folklore-Festivals
Lokales Ostholstein Grandioses Finale des Folklore-Festivals
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:26 07.08.2016
Die Mitglieder der 14 Folkloregruppen laufen gemeinsam auf dem Marktplatz ein. Quelle: Fotos: Sebastian Rosenkötter
Anzeige
Neustadt

Die 2020 Sitzplätze sind längst besetzt als Hunderte Tänzer und Musiker gestern Abend in ihren Trachten auf dem Neustädter Marktplatz einmarschieren. Sie schwenken Fahnen, winken dem Publikum begeistert zu. Bunt gemischt gehen die 14 Gruppen aus elf Ländern vor der Tribüne entlang. Minuten später sagt Bürgervorsteher Sönke Sela, dass es eine Woche der Achtung und Verständigung gewesen sei, „über alle Grenzen, auch religiöse“ hinweg. Die Teilnehmer des 29. Folklore-Festival zeigen, wie kulturelles Miteinander funktioniert.

Zur Galerie
Eindrücke vom Folklore-Festival 2016 in Neustadt

 Klar, dass der Neustädter Volkstanzkreis als erstes auftreten darf. Statt auf die Bühne zu gehen, tanzen sie direkt vor den Zuschauern. Es ist ein grandioser Auftakt. Kurz darauf betritt die Gruppe „Perlyna“ die Tanzfläche. Die Ukrainer aus Lubny legen eine Show mit artistischen Einlagen hin. Einige der Elemente erinnern an Break Dance.

Jede Gruppe hat zehn Minuten Zeit, mehr geht nicht. Ab 23 Uhr muss die Musik runtergedreht werden. Nicht, dass sich noch die Nachbarn beschweren – allerdings scheint das kaum denkbar. Die Stimmung ist fantastisch. Bereits vor dem Auftritt der ersten Tänzer heizen die Vertreter des Kuratoriums die Menge mit der Europawelle ein. Vom Rathaus bis zur Kirche reißen die Zuschauer Hände und Arme in die Höhe. Der Regenschauer, der Minuten zuvor über dem Gelände niederging, ist da längst vergessen. Auch Helga Lennartz klatscht begeistert mit. „Das Festival ist toll. Diese fröhlichen Menschen.

Diese tollen Kostüme“, schwärmt die Neustädterin.

Mitten im Publikum sitzt auch Heinrich Evers, vielen als Ostholsteins Plattdeutschbeauftragter bekannt. Er erlebt bereits am Mittag eine besondere Überraschung . Der Ehrenvorsitzende des Vereins „Europäische Trachtenwoche“ bekommt im Rathaus die silberne Verdienstnadel der CIOFF-Sektion Europa-Mitte überreicht. Die Abkürzung steht für „Conseil International des Organisations de Festivals de Folklore et d’Arts Traditionnels“. Die Organisation engagiert sich seit 1970 für die Bewahrung und länderübergreifende Verbreitung von traditioneller Kultur.

Dass Evers nach der offiziellen Übergabe auch auf dem Marktplatz zugegen ist, verwundert niemanden. „So der Herrgott will, bin ich auch in drei Jahren wieder dabei.“ Dann feiert Neustadt das 30. Folklore-Festival.

Beim Festival verliebt – und jetzt auch verheiratet

Lara Cygan und Alexander Meza Gonzales haben „Ja“ gesagt. Nach der standesamtlichen Trauung folgte am Freitag die Hochzeit in der Neustädter Hospitalkirche. Das junge Paar hatte sich vor drei Jahren beim damaligen Folklore-Festival kennengelernt. Seit einigen Monaten leben sie zusammen in Deutschland (LN berichteten). Vor der Kirche wurden sie von der „Volkstanzgemeinschaft Ostholstein“ empfangen. Dort hat Lara mal getanzt.

 Sebastian Rosenkötter

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ferien im Wohnwagen, Wohnmobil oder Zelt sind wieder sehr beliebt. Die einen suchen das kleine Abenteuer, die anderen erholsame Stunden ohne Zwänge.

07.08.2016

Das „Süsel Wake Open“ lockte viele Zuschauer an. Sie sahen beachtliche Leistungen der 48 Teilnehmer.

08.08.2016

Blumenkorso begeistert Gäste und Aktive des Schützenfestes.

06.08.2016
Anzeige