Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Grömitz extrem: „Xletix Challenge“ kommt

Grömitz Grömitz extrem: „Xletix Challenge“ kommt

Mit einer neuen Großveranstaltung will das Ostseebad in diesem Jahr rund zehntausend Besucher anlocken. Die „Xletix Challenge“ ist ein Extrem-Hindernislauf und findet im September statt.

Voriger Artikel
„Unglaublich intensives Jahr“ in Ratekau
Nächster Artikel
Freifunker-Vision: Internet für jeden — kostenlos und überall

In Timmendorfer Strand wurden im vergangenen Herbst 190 Tonnen Material für die Hindernisse an die Ostsee gekarrt. Archivfotos (2): Felix König*

Grömitz.  „Man kann sich bereits anmelden, der Kartenverkauf läuft“, sagt Janina Kononov vom Marketing des Tourismus-Service. „In Grömitz versprechen wir uns noch bessere Voraussetzungen“, sagt der Projektleiter Frank Fritzsche von Xletix. Im vergangenen September wurde das Großevent in Timmendorfer Strand und Niendorf veranstaltet. Rund 5000 Frauen und Männer hatten sich dort dem Parcours gestellt.

Über Balken klettern oder drunter durch krabbeln, sich an Seilen hochhieven, an Ringen und Stangen über Wasserbecken hangeln oder durch Eiswasser tauchen und Schlammlöcher durchqueren: „Du wirst Grenzen überwinden — mental und körperlich“, heißt es auf der Internetseite von Xletix. Die spektakulären Hindernisse sollen in Grömitz vom Meer, der Seebrücke und Steilküste bis ins Hinterland nach Cismar reichen. Teilnehmer können zwischen einer kurzen, mittleren und langen Strecke wählen.

Grömitz ist 2016 der einzige Ort in Norddeutschland, wo das Event Halt macht. Es werden immer wieder neue Locations ausgesucht. Ob die sportliche Herausforderung in Zukunft erneut nach Grömitz, Timmendorfer Strand oder andere Orte in Ostholstein kommt, schließen die Veranstalter nicht aus. „Der Termin liegt in der saisonalen Peripherie und geht über mehrere Tage. Wir erhoffen uns gute Zahlen für die Gastronomie und bei den Übernachtungen“, sagt der Grömitzer Tourismusleiter Olaf Dose-Miekley. „Wir wollen den Ort aber auch international bekannter machen. Wir erwarten Besucher aus ganz Deutschland und dem europäischen Ausland.“

Das Ostseebad hat in diesem Jahr aber noch weitere Neuerungen für die Urlauber in Planung: So soll das Wahrzeichen von Grömitz, die Seebrücke, teilweise erneuert werden. Die Geländer und der Belag sind überarbeitungswürdig, das Material ist an mancher Stelle löcherig und wackelig. Ab dem Jahr 1984 wurde die Brücke gebaut und ist bis heute mit demselben Holzbelag ausgestattet. Eine Betonsanierung hat es zwischenzeitlich bereits gegeben, auch die Standfestigkeit der Pfeiler ist überprüft worden. Im Zuge der Maßnahme werden noch Ideen diskutiert, die bestehenden Sitzgelegenheiten, die Beleuchtung oder andere Materialien hinzuzufügen beziehunsgweise zu verändern. Die Gesamtkosten: 380000 Euro.

Für das Dünenpark-Gelände ist inzwischen ein beschränkter Ideenwettbewerb gestartet worden. Mehrere Planungsbüros sind aufgerufen, gestalterische Vorschläge zu erarbeiten und dabei gleichzeitig die baulichen Vorgaben umzusetzen. Nach einer Vorauswahl sollen im März mindestens vier Varianten präsentiert werden. Das Ziel ist, bis Anfang 2017 Baurecht zu schaffen. Innerhalb des Projektes Jugendstrand soll zudem unweit entfernt des Strandhauses ein Fußball- Kleinspielfeld entstehen.

In diesem Jahr arbeitet der Tourismus-Service zudem an der Optimierung der Strandabschnitte. Hierfür ist eine Arbeitsgruppe „Strandentwicklung“ ins Leben gerufen worden. Grund sind die nach 20 Jahren auslaufenden Verträge mit allen Strandkorbvermietern zum Ende des Jahres. Gesprochen wird darüber, ob in puncto Sauberkeit, Logistik, Barrierefreiheit und Organisation gemeinsam Verbesserungen erzielt werden können.

Auf der Liste der Verschönerungen für die Urlaubshochburg findet sich ferner die Aufwertung des Campingplatzes Sonnenland für 100000 Euro, eine brandneue Internetseite ab Herbst, Änderungen im Gastgeberverzeichnis, die Einrichtung weiterer E-Tankstellen oder die Sanierung der Deichtreppen.

Anmeldung
Termin für die Xletix-Challenge ist 17./18. September 2016. Der Hindernislauf ist fast nur im Team zu bestehen. Es gibt drei Strecken: S-Distanz (rund 6 Kilometer; rund 15 Hindernisse), M-Distanz (12 km; 25 Hindernisse) und L-Distanz (18 km; 30 Hindernisse). Über 90 Prozent der Teilnehmer starten in Teams (2 bis 200 Personen).
Anmeldung: http://de.xletix.com.

Die Kosten liegen zwischen 54 und 99 Euro; abhängig von Distanz und Zeitpunkt der Anmeldung.

Irene Burow

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den November 2016.

Sollten die Weihnachtsmärkte länger geöffnet haben?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und vieles mehr in Lübeck und Umgebung.

Windkraft

Eine interaktive Karte mit allen Windkraftanlagen in Ostholstein.

Beltquerung

Politik und Bahn planen die Hinterlandanbindung zur Beltquerung. Alle Infos hier.

LGS 2016

Alles rund um die Landesgartenschau in Eutin erfahren Sie auf dieser Seite.

Grünschnack

Martina Janke-Hansen und Susanne Peyronnet bloggen zur LGS 2016.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.