Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Grömitz hat einen neuen Wehrführer
Lokales Ostholstein Grömitz hat einen neuen Wehrführer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:24 11.11.2017
Grömitz

„Die Feuerwehr war schon immer meins. Für mich ist es kein Hobby, sondern Berufung“, betonte Frank Kuntz im Gespräch mit den LN. Schon mit 14 Jahren sei er zur Jugendwehr in seinem Heimatort in Eschwege in Nordhessen gekommen. „Und immer am Ball geblieben“, hebte der heute 46-Jährige hervor. 2009 kam Kuntz aus beruflichen Gründen an die Ostsee. Er ist Informatikkaufmann und arbeitet in einem Resort an der Promenade. Zunächst lebte er zwei Jahre in Kellenhusen und war natürlich auch dort in der Feuerwehr, ehe er 2011 nach Grömitz umzog und selbstredend in die Ortswehr eintrat.

Der neue Grömitzer Ortswehrführer Frank Kuntz (l.) nimmt die Glückwünsche seines Stellvertreters Kai Fischer entgegen. Quelle: Foto: Billhardt

Seit vier Jahren ist Frank Kuntz Gruppenführer. Nun wurde er Freitagabend von den 30 anwesenden Mitgliedern in geheimer Wahl mit 24 Ja-Stimmen zum neuen Ortswehrführer bestimmt. „Das ist mit sehr viel Verantwortung verbunden. Man darf diese Tätigkeit sicher nicht auf die leichte Schulter nehmen“, stellte er fest und hat vor allem die Mitgliederwerbung gleich ganz oben auf seine To-do- Liste gesetzt: „Wir brauchen zusätzliche Men-Power und wollen auch weiter mehr Frauen in der Wehr.“ Eine kürzlich gestartete Werbeoffensive hatte bisher noch nicht den gewünschten Erfolg gezeigt. Derzeit liegt die Mannschaftsstärke bei 35 Aktiven.

„Ich freue mich persönlich besonders über Deine Wahl und setze auf eine gute Zusammenarbeit“, sagte der stellvertretende Wehrführer Kai Fischer und gratulierte Frank Kuntz ebenso wie Bürgermeister Mark Burmeister. Der sagte: „Am 18. Dezember steht noch die Bestätigung durch die Gemeindevertretung aus. Wir setzen den Punkt ganz nach vorne auf die Tagesordnung und ich hoffe, dass Dich der eine oder andere Kamerad dahin begleiten wird.“

Ihren ehemaligen Wehrführer Jörg Schemmer, der im Sommer zurückgetreten war, ließ die Versammlung nicht ganz aus der Verantwort. Sie wählten ihn für ein Jahr zum Kassenprüfer. In Schemmers Amtszeit seit Oktober 2010 fielen große Ereignisse wie das 125-jährige Jubiläum der Wehr 2011, zu der Schemmer eine umfassende Chronik beisteuerte und Anfang des Jahres die Einsetzung einer neuen Drehleiter.

Ein wichtiger Punkt, mit dem sich Frank Kuntz in Zukunft auch beschäftigen muss, ist der Wunsch nach einem neuen Gerätehaus für die Feuerwehr Grömitz. Aufgrund der räumlichen Situation brauche die Wehr ein neues Zuhause, erklärte Fischer und Schemmer ergänzte: „Es wäre absolut falsch, in den alten Standort zu investieren.“ Mark Burmeister machte deutlich, dass die Verwaltung sich sehr wohl darüber intensiv Gedanken mache. Doch derzeit fehle es an geeigneter Fläche. Benötigt würden bis zu 4000 Quadratmeter in relativ zentraler Lage.

Von Markus Billhardt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Frisch ausgeliefert ist jetzt wieder der begehrte Adventskalender des Lions Club Oldenburg erhältlich. Dank der Sponsoren bietet der Kalender mit einem weihnachtlichen Motiv vom Oldenburger Rathaus rund 200 Gewinne im Gegenwert von insgesamt 14000 Euro.

11.11.2017

Selten einmütig reagierten jetzt Fehmarns Kommunalpolitiker. Im Finanzausschuss strichen sie bei den Haushaltsberatungen für 2018 ersatzlos die Summe von 5000 Euro. Dieser Posten war vorgesehen, um für die Inseldörfer Wahlplakatträger und -wände anzuschaffen.

11.11.2017

Moderator Eike Doyen begrüßt zur Erstauflage von „Talk am Meer“ Gäste aus Politik und Show.

11.11.2017