Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Grömitz jubelt über Gewerbesteuer
Lokales Ostholstein Grömitz jubelt über Gewerbesteuer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:24 12.10.2016

Die Grömitzer Gemeindevertreter haben allen Grund positiv in die Zukunft zu blicken. Dienstagabend gab Bürgermeister Mark Burmeister (parteilos) bekannt, dass die Gewerbesteuereinnahmen in diesem Jahr deutlich höher ausfallen werden als eingeplant. Habe man anfangs mit 1,85 Millionen Euro gerechnet, sei derzeit von drei Millionen Euro auszugehen.

Jedoch gibt es auch eine andere Seite. „Wir haben erhebliche Haushaltsüberschreitungen“, so Burmeister. Die im April beschlossene Sanierung mehrerer Straßenabschnitte koste 300000 Euro.

Unter anderem ist der Nachtigallenweg sowie der Schulredder bereits ausgebessert worden. Weitere Arbeiten sollen in den kommenden Wochen folgen. Viel Geld kostet auch die Erweiterung des Kinde

rgartens St. Nicolai in der Gildestraße. 100000 Euro werde für das Aufstellen von Containern fällig. Hinzu komme eine Summe von etwa 70000 Euro, die für die Unterbringung und Betreuung von Flüchtlingen draufgehe. „Insgesamt sehe ich aber eine positive Entwicklung des Haushaltes“, betonte Mark Burmeister.

Einstimmig beschlossen wurde, dass Hunde und Pferde ab dem kommenden Jahr vom 1. April bis 31. Oktober an Stränden verboten sind. Bislang durften die Tiere ab dem 1. Oktober im Sand toben. Zudem wies Tourismuschef Olaf Dose-Miekley darauf hin, dass Hunde auch am Strand jederzeit an der Leine zu führen seien.

Einigkeit herrschte auch bezüglich der Auftragsvergabe für die Sanierung der Seestraße. Diese soll umfangreich verändert werden. Die Ausgaben betragen rund 1,2 Millionen Euro. Nun wurden Arbeiten im Wert von rund 1,1 Millionen Euro an Baufirmen vergeben. Die Gemeindevertreter haben dafür eine Verpflichtungsermächtigung in Höhe von 900000 Euro beschlossen. Bislang standen lediglich 300

000 Euro im Haushalt zur Verfügung. Die Fertigstellung der Seestraße soll übrigens pünktlich zu Pfingsten kommenden Jahres erfolgen. ser

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Erörterungstermin im Sportlerheim zur Umwandlung der Göhler Biogasanlage – Betreiber und Gutachter stellten sich den Einwendungen der Gemeinde und der Bürger.

12.10.2016

Obermeisterin Kirstin Voß aus Oldenburg wurde einstimmig in ihrem Amt bestätigt.

12.10.2016

Ostholstein Überall in den Gemeinden laufen die Kinder jetzt mit ihrer Laterne. Mal organisiert die Dorfschaft die Umzüge, mal die Feuerwehr.

12.10.2016
Anzeige