Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Grömitzer Promi-Talk mit Höhen und Tiefen
Lokales Ostholstein Grömitzer Promi-Talk mit Höhen und Tiefen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:01 06.09.2016
Foto am Grömitzer Strand (v. l.): Tourismuschef Olaf Dose-Miekley mit Peter Strothmann, Lena Bröder, Ulli Potofski, Jan Kralitschka, Leticia, Jürgen Worlitz, Enno Baron von Ruffin, France Delon, Bert Beel sowie Hakim-Michael Meziani. Quelle: Fotos: Sebastian Rosenkötter

Einige Autogrammjäger passten die bekannten Gesichter bereits auf der Promenade ab, andere knipsten schnell ein Selfie mit den Stars und Sternchen. Selbst Olaf Dose-Miekley, Tourismuschef und Mitveranstalter, posierte mit den Promis am Strand. Wobei: Lena Bröder, die Miss, die mal den Papst getroffen hat, nur wenig Lust auf Sand zwischen ihren Zehen verspürte. „Ich habe meine Füße gerade sauber gemacht“, sagte sie, setzte sich in eine Liege und lächelte in Richtung Kamera.

Etwa 200 Besucher lauschten den Geschichten bekannter Persönlichkeiten – Auftritte von Akrobatinnen, Tänzern und Musikern begeisterten.

Die Moderation übernahm Hakim-Michael Meziani. Der 48-Jährige, der seit 2011 in der Telenovela „Rote Rosen“ zu sehen ist, bemühte sich, locker durch den Abend zu führen. Gleich zu Beginn erzählte er den etwa 200, meist älteren Zuhörern, von einem seiner ersten Urlaube in Grömitz. Als kleiner Junge habe er auf einer Sandburg eine Vogelfeder entdeckt. „Ich habe sie mir geholt und mich dann verlaufen“, so Meziani. Die Folge: eine Durchsage an der Promenade. Kurz darauf wurde er deutlich ernster und erinnerte daran, dass während des Abends Geld für ein Kinderhospiz gesammelt werden solle. „Sterben ist immer blöd. Es ist grausam, wenn Kinder sterben. Zum Glück gibt es Menschen, die sie auf ihrem viel zu kurzen Weg begleiten“, erklärte der Moderator, der betonte, dass die Gäste dennoch Spaß haben sollten.

Und Dank einiger toller Auftritte gelang dies auch immer wieder. Nicht nur „Teufelsgeiger“ Peter Strothmann begeisterte mit seinen Instrumenten, auch Leticia (die Stimme Kubas) brachte das Publikum zum Singen und Klatschen. Viel Applaus gab es für die vier acht bis elf Jahre alten Akrobatinnen der „Showsternchen“ aus Hamburg sowie für die Profi-Tänzer Erwin Schleining (18) und Nadja Spaleck (16). Wobei Letztere nicht auf, sondern vor der Bühne tanzten, was für die Besucher oft mit Sichteinschränkungen verbunden war.

Routiniert und dennoch locker und frisch wirkte der Auftritt von Sportmoderator Ulli Potofski. Der Fan des FC Schalke 04 bemühte sich sogar, Fan-Utensilien vom BVB zu versteigern. Zuvor erzählte er von seiner Schlagerkarriere, einem Auftritt mit Andrea Berg, Lesungen auf einem Kreuzfahrtschiff und einer misslungenen Tennisübertragung. „Wir saßen im Studio in Luxemburg und sollten das Spiel zwischen Boris Becker und John McEnroe aus Chicago übertragen. Als wir loslegen wollten, war das Spiel zu Ende. Wir haben den Zeitunterschied nicht richtig berechnet.“

Nicht allzu viel Begeisterung löste übrigens die große Versteigerung aus. Ein großer grüner Bär und ein BVB-Schal fanden zunächst keinen Abnehmer und auch mehrere Hotelgutscheine – richtige Schnäppchen – führten nur zu äußerst wenigen Geboten. Woran es lag, blieb unklar.

1555 Euro für das Kinderhospiz „Sternenbrücke“

Während am Sonntagabend noch 3000 Euro bei einem Promi-Talk auf Gut Basthorst im Herzogtum Lauenburg zusammenkamen, wurden es Montagabend in Grömitz lediglich 1555 Euro. Das Geld soll an die Hamburger „Sternenbrücke“ gehen.

Organisiert wurde der Promi-Talk von „Gebauer Promotion“ aus Timmendorfer Strand. Ebenfalls beteiligt war der Tourismus-Service Grömitz. Gemeinsam gelang es, einige bekannte Prominente in den Kreis Ostholstein zu locken.

 Sebastian Rosenkötter

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige