Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Große Schau in Neustadt: Kunst mit PC, Farbe und Fundstücken
Lokales Ostholstein Große Schau in Neustadt: Kunst mit PC, Farbe und Fundstücken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:46 13.11.2017
Die Keramikerin Angela Christiansen präsentiert farbige Gefäße.
Anzeige
Neustadt

Bereits im Treppenhaus des Gebäudes fallen vier äußerst farbige Bilder ins Auge, die Pelzerhaken und Altenkrempe zeigen. Gemalt hat sie Harry French. Der mit einer gebürtigen Neustädterin verheiratete Brite ist Gastkünstler. Gleich daneben hängen zwei Bilder von Heiner Tonn. Der 92-Jährige ist das älteste Mitglied der Ausstellungsgemeinschaft. Er zeigt „erlebte Ostseelandschaften“.

Zwölf Künstler zeigen fast 40 Werke, die unterschiedlicher kaum sein könnten. Die Ausstellungsgemeinschaft Neustadt lädt zu ihrer vielleicht vielfältigsten Jahresausstellung ein. Die Vernissage in der Stadtbücherei zur bereits 38. Schau steigt morgen Abend um 18.30 Uhr.

Geöffnet bis Ende Februar

Die Ausstellung in der Stadtbücherei läuft bis zum 24. Februar.

Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite www.ausstellungsgemeinschaft.de.

„Im Gegensatz zu Elmar Gehlen, der Landschaften erfindet, habe ich sie gesehen, fotografiert und anschließend gemalt“, erläutert er. Herausgekommen ist unter anderem die Ölmalerei einer beeindruckenden Gewitterwolke vor Pelzerhaken.

Das neueste Mitglied der Ausstellungsgemeinschaft heißt Angela Christiansen. Die Keramikerin ist seit 35 Jahren in Neustadt aktiv. „Vor etwa 1,5 Jahren habe ich mich der Gemeinschaft angeschlossen“, sagt sie. In einer Vitrine präsentiert sie Flakons, bunte Vasen sowie Steinzeug. Die Herstellung ihrer künstlerischen Produkte dauert oft Wochen. Eine Vase müsse gleich mehrfach bearbeitet und gebrannt werden.

Ebenfalls vertreten sind Erika und Klaus Ammann. Sie zeigen preisgekrönte Arbeiten aus den Jahren 2016 und 2017. „Wir haben hintereinander den Jahrespreis der Gemeinschaft Lübecker Künstler erhalten“, erzählt Erika Ammann, deren Acrylbilder landschaftsähnliche Strukturen zeigen. Klaus Ammann hingegen setzt erneut auf Objekte, die er aus Fundstücken zusammengebaut hat. Zudem gibt es unter anderem Aquarell-Ansichten von Antje Burger und einen Blick in die Zukunft von Jürgen Werner. Letzterer zeigt mittels Computergrafiken den Weg vom normalen menschlichen Gehirn hin zu Algorithmen, die sich selbstständig weiterentwickeln.

Sebastian Rosenkötter

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf Anregung vieler Spender werden die „Wunschbäume“ des Kinderschutzbundes in Neustadt bereits am 16. November, aufgestellt.

13.11.2017

Ein neuer Fall für Kommissarin Sanders: Die Erfinderin der Krimifigur, Angelika Svensson, stellt Mittwoch, 15. November, in der Eutiner Kreisbibliothek, Schlossplatz 2, ihren neuen Roman „Wassersarg“ vor. Anschließend steht die Autorin aus Schleswig-Holstein für Fragen bereit. Los geht es um 19 Uhr.

13.11.2017

In der Eutiner Sana-Klinik hat in der Nacht zum Sonntag offenbar eine Jugendgruppe randaliert. Die Details sind jedoch noch sehr lückenhaft. Klar ist aber der angerichtete Schaden. Zwei große Automaten wurden aus der Wand gerissen, außerdem ein Rollstuhl für ein Rennen zweckentfremdet.

13.11.2017
Anzeige