Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Großenbrode: Neues Tourismus-Konzept
Lokales Ostholstein Großenbrode: Neues Tourismus-Konzept
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:48 01.11.2017
„Neben CP Kelco ist der Tourismus die Lebensader im Ort.Ubbo Voss Tourismusleiter
Großenbrode

Tourismusleiter Ubbo Voss hebt mit dem neuen Tourismuskonzept in der Hand heraus: „Neben CP Kelco ist der Tourismus die Lebensader für Großenbrode.“ Bis auf ganz wenige Berufsgruppen profitierten die allermeisten Großenbroder direkt oder indirekt von den Urlaubern. Das von „dwif consulting“ aus Berlin erstellte 138-Seiten-Werk sei der Leitfaden für die kommenden Jahre. Die Experten aus Berlin seien ein halbes Jahr vor Ort gewesen, um das Konzept erstellen zu können. Kostenpunkt: 40000 Euro.

Die externe Expertise ist gleichzeitig auch ein Fingerzeig, ob die bisher angeschobene Entwicklung in den vergangenen zwei Jahren die richtige war. Aufsichtsrat Peer Knöfler aus der Tourismus-GmbH sagt: „Wir fühlen uns durch das Konzept bestätigt auf unserem Weg.“

Von zentraler Bedeutung seien laut Ubbo Voss die beschriebenen Schlüsselmaßnahmen. Wie beispielsweise die Neugestaltung der Promenade, für die Fördergelder beantragt sind. Oder neue Spielplätze, ein Seeuferweg, der Ostküstenradweg, die Aufwertung der Dorfmitte, eine Verbesserung der Mobilität vor Ort, eine Qualitätsoffensive in der Gastronomie und Kultur, ein neues Haus des Gastes, die Aufwertung des Kurparks zum Familienpark, ein multifunktionaler Erlebnisbereich (drinnen und draußen), familienfreundlichere Unterkünfte und und und.

Zweiter Kern des Konzeptes ist eine Bürgerbefragung. Es wurden Ortsansässige wie auch Urlauber befragt. Beide Gruppen beschreiben Großenbrode als dörflich, ländlich, erholsam und sympathisch. Ganz vorn in der Gunst beider befragten Gruppierungen: Aktivitäten am Strand (Segeln/Surfen) und allgemein in der Natur.

Im Meerhuus wird es am Sonnabend noch konkreter. Es referiert Dr. Mathias Feige von „dwif-consulting“, Voss, Reise und Knöfler beantworten Fragen.

pm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Ausstellung zum Geburtstag: Zu ihrem 90. Jahrestag präsentiert Christel Jacobsen Bilder „von damals bis heute“ im Oldenburger Stadtcafé. 20 Prozent vom Erlös verkaufter Werke will sie an den Orgelbauverein spenden, der das neue Instrument für die Johanniskirche mitfinanziert.

01.11.2017

Verschwindet der beschrankte Bahnübergang in Göhl? Nach dem Regierungswechsel in Kiel wartet die Gemeinde noch immer auf eine Entscheidung. Am Freitag soll das Thema bei einer Regionalkonferenz in Oldenburg noch einmal mit dem neuen Minister besprochen werden.

01.11.2017

Hänsel raucht Kette, die Sieben Zwerge wollen Schneewittchen auf den Strich schicken und Rotkäppchen hat kein Geld mehr für Kosmetik. Was absurd klingt, ist Teil von „Die sanfte Guillotine“. Das Theaterensemble des Neustädter Küstengymnasiums interpretiert das Werk ab heute völlig neu.

01.11.2017