Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Großer Empfang in Burgstaaken
Lokales Ostholstein Großer Empfang in Burgstaaken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:21 18.10.2013

Großer Tag für Burgstaaken: Heute um 17 Uhr läuft der ausgemusterte Seenotrettungskreuzer „Arwed Emminghaus“ in Fehmarns Kommunalhafen ein. Zur Saison 2014 soll er, wie in den LN ausführlich berichtet, als Seenotrettungsmuseum öffnen. Die Initiatoren Lars und Björn Carstensen sowie Oliver Leu holen das 1965 gebaute Schiff zuvor zu seiner letzten Seereise in Rostock ab. An der Überführungsfahrt nehmen auch Vertreter der Geschäftsführung der DGzRS (Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger) aus Bremen teil. Der in Großenbrode stationierte Rettungskreuzer „Bremen“ wird das Schiff auf See empfangen und ihm ein ehrenvolles Geleit nach Burgstaaken geben — sofern nicht gerade ein Rettungseinsatz auf der Ostsee läuft.

„Das Interesse ist enorm“, freut sich Lars Carstensen. Sogar maritime Freunde aus Süddeutschland haben eigens Boote gechartert, um die „Arwed Emminghaus“ auf ihrer letzten Fahrt zu begleiten. Der Zeitplan ist so kalkuliert, dass das Schiff pünktlich um 17 Uhr einlaufen kann. Für den musikalischen Empfang sorgt der Spielmannszug Heiligenhafen. Danach gibt es Gelegenheit, zur Besichtigung an Bord zu kommen.

Die „Arwed Emminghaus“ soll zunächst im Kommunalhafen überwintern. Bis zum Frühjahr muss noch ein geeigneter Platz an Land gefunden werden, so Carstensen. Ein Pluspunkt: Mit 78 Tonnen ist das Schiff — verglichen mit dem 630 Tonen schweren U-Boot-Museum — für die Kräne geradezu ein Leichtgewicht.

gjs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gäste im „Haus Madeleine“ äußerten sich kritisch.

18.10.2013

Zur Autorenlesung gibt‘s ein Vier-Gänge-Menü.

18.10.2013

Familie Haltermann investiert 27,5 Millionen Euro. Eröffnung zu Ostern 2014.

18.10.2013
Anzeige