Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Großübung: Viel falscher Rauch
Lokales Ostholstein Großübung: Viel falscher Rauch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 23.05.2016
Dank Nebelmaschine sah die Situation auf dem Hof recht bedrohlich aus. Die Übung wirkte sehr realistisch. Quelle: Feuerwehr

Ursprünglich hatte es bei der Alarmierung geheißen, auf dem Hof brenne ein Strohballen. Doch bald musste Einsatzleiter und Gemeindewehrführer Patrick Bönig melden, dass das Feuer bereits auf die Maschinenhalle übergegriffen hatte und nun auch den Kuhstall mit den rund 70 Tieren bedrohte.

„Schwerpunkt war hier die Wasserförderung über eine lange Wegstrecke“, so Bönig, „rund 500 Meter mussten gleich doppelt überbrückt werden, denn für so ein Feuer braucht man im Ernstfall viel Wasser.“ Unter den kritischen und fachkundigen Blicken von Ehrengemeindewehrführer Reinhold Mang, seinem ehemaligen Stellvertreter Markus Rabe und dem Pönitzer Ortswehrführer Patrick Nasner hatten die Einsatzkräfte eine große Menge an Aufgaben zu bewältigen.

Nach etwas mehr als 80 Minuten konnte der Einsatzleiter „Übungsende“ melden. „Ich bin mit dem Ablauf sehr zufrieden“, resümierte Bönig, „sicher gibt es Verbesserungspotential an manchen Stellen, aber in Summe haben wir gezeigt, dass wir eine schlagkräftige Truppe haben, auf die Verlass ist.“

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige