Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Grüne fordern zeitliche Festlegung
Lokales Ostholstein Grüne fordern zeitliche Festlegung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:12 12.09.2016

Mit ihrer Forderung, am geplanten Termin für den Verkehrsversuch festzuhalten, standen die beiden Vertreter der Eutiner Grünen in der vergangenen Woche im Stadtentwicklungsausschusses allein auf weiter Flur (die LN berichteten). In einer Pressemitteilung sprechen sich die Grünen nun für eine zeitliche Festlegung des Verkehrsversuchs aus.

Christiane Balzer (Grüne).

„Inzwischen ist kein einmal gefasster Beschluss gut genug, ihn nicht prinzipiell doch wieder in Frage zu stellen“, so das Fazit von Christiane Balzer zu der vom Ausschuss vollzogenen Kehrtwende. „Wir kritisieren, dass die Diskussion um Verkehrskonzept und Verkehrsversuch in den Fraktionen munter durcheinander geht. Der für Oktober beschlossene Versuch hätte uns endlich belastbare Zahlen geliefert, um das von der Stadt in Auftrag gegebene Konzept zu diskutieren und zu bewerten“, sagte die Grünen-Sprecherin. Mit den gewonnenen Daten hätten Politiker, Planer, Bürger und Verwaltung konstruktiv weiter diskutieren können. Das scheine aber nicht gewollt. Stattdessen würde weiterhin aufgrund von Mutmaßungen und vagen Prognosen argumentiert.

Ohnehin habe es sich bei dem Verkehrsversuch – laut Beschluss vom Februar auf die Zeit nach der LGS verschoben und mit der Möglichkeit des vorzeitigen Abbruchs – um eine ,Light-Version’

gehandelt, kritisiert Christiane Balzer. Auch die Fehlprognosen zur möglichen Überlastung der Parkplätze in der Innenstadt während der LGS würden die anderen Fraktionen nicht davon abhalten, weiter über Verkehrskonzepte zu spekulieren. Statt für Klarheit zu sorgen, kämen neue Ideen der FWE ins Spiel, die mit der einseitigen Sperrung der Riemannstraße eine erhebliche Umlenkung des gesamten Stadtverkehrs erzeugen wollten. Schlussfolgerung der Grünen: Die Verunsicherung für Verkehrsteilnehmer werde wachsen, ein Verkehrsversuch – falls überhaupt ernsthaft gewollt – werde zeitgleich mit der Sanierung der Innenstadt erfolgen müssen.

„Damit schadet dieser Beschluss nicht nur der Stadt Eutin, er leistet den Geschäftsleuten in der Innenstadt auch einen echten Bärendienst“, schreibt Balzer und fordert einen festgeschriebenen Zeitpunkt zur Umsetzung des Verkehrsversuchs. Ansonsten drohe die Diskussion um moderne Nahmobilität vollends zu versanden.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Informationen über neues Ortszentrum während der Dorfschaftsversammlung.

12.09.2016

Viele interessierte Besucher am Tag des offenen Denkmals – Förderverein in Ahrensbök sucht altes Büromobiliar.

12.09.2016

Der Wanderverein Ostholstein lädt ein zu geführten Wanderungen. Rund um Großenbrode, anlässlich der „Großenbroder Drachentage“, führt die Tour am Sonntag, 18. September.

12.09.2016
Anzeige