Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Grüne sind entsetzt über CDU und BGN
Lokales Ostholstein Grüne sind entsetzt über CDU und BGN
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:12 27.06.2017

Den Bau eines Wohnmobilstellplatzes in Rettin am bisherigen Standort weiterzuverfolgen (LN berichteten), sorgt bei den Grünen in Neustadt für Entsetzen. „Die Diskussion um den Platz westlich des Strandwegs wird vonseiten der CDU und BGN nicht rational geführt. Es geht den Parteien nur noch darum, Recht zu behalten“, sagt Dr. Michael Böckenhauer, Fraktionsvorsitzender der Grünen. Gerade bei der CDU sei dieser Starrsinn kaum nachvollziehbar, nehme sie doch ansonsten für sich in Anspruch, einer soliden Haushaltspolitik verpflichtet zu sein.

Davon sei sie hier meilenweit entfernt.

Mit nur einer Stimme Mehrheit setzten sich CDU und BGN vergangenen Donnerstag im Ausschuss gegen SPD und Grüne durch, die gar eine Aufgabe des Bauprojekts befürworteten. „Es hat sich die Unvernunft wieder einmal zum Nachteil Neustadts und seiner Bürger durchgesetzt“, so Böckenhauer. Die Grünen halten den Stellplatz für ökonomisch und ökologisch unsinnig und hatten bereits im März darauf hingewiesen, dass die Kosten sich auf etwa eine Million Euro belaufen würden. Das Bauamt war in seiner neuen Vorlage auf 500000 Euro gekommen und hatte einen Alternativstandort empfohlen.

Aber weder die Kostenhöhe noch der Umstand, dass die Bauarbeiten mit massiven Beeinträchtigungen verbunden sein werden, vermochten CDU und BGN zu überzeugen. Durch den erforderlichen, massiven Bodenaushub würden laut Böckenhauer mehr als 70000 Tonnen Erdreich durch Rettin bewegt werden müssen. „Dazu werden etwa 3000 Sattelzugfahrten erforderlich sein. Aber es ist ja noch nicht aller Tage Abend. Vielleicht setzt sich die Vernunft ja doch noch durch, wenn weitere Planungskosten zu Lasten des Steuerzahlers angefallen sind“, resümiert Böckenhauer.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dirk von Petersdorff im Weissen Haus in Cismar.

27.06.2017

Bei einer Kontrolle am Fährhafen Puttgarden wurden am vergangenen Wochenende zwei Männer mit Diebesgut aus Schweden geschnappt.

27.06.2017

Neustadt erwartet am 14. Juli mehr als 60 Künstler an ungewöhnlichen Orten.

27.06.2017
Anzeige