Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Gutachten: Fehmarnsundbrücke nicht belastbar genug
Lokales Ostholstein Gutachten: Fehmarnsundbrücke nicht belastbar genug
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:39 21.12.2012
Eine unzureichende Tragfähigkeit und Ermüdungserscheinungen: Aus einem Gutachten geht hervor, dass die Fehmarnsundbrücke künftigen Anforderungen nicht wird standhalten können. Quelle: Schwennsen
Anzeige

Das geht aus einem noch unveröffentlichten Gutachten der Deutschen Bahn (DB) hervor, das den Lübecker Nachrichten vorliegt. Das Gutachten beschreibt die Ergebnisse eines Belastungstests, den die Bahn an der 1963 eröffneten Brücke durchgeführt hat.

Danach weist das Bauwerk nicht nur eine unzureichende Tragfähigkeit auf. Es seien auch erhebliche Überschreitungen der zulässigen Grenzwerte festgestellt worden, was das Ermüdungsverhalten der Stahlkonstruktion angeht.

Kommentar: Es geht nicht anders

Von der geforderten Restnutzungsdauer bis 2050 sei nicht auszugehen, heißt es. Die Bahn schlägt daher den Neubau einer Querung vor. Offiziell will die DB ihr Gutachten im Januar der Öffentlichkeit vorstellen.

Den kompletten Bericht lesen Sie in der heutigen Ausgabe der Lübecker Nachrichten.

Curd Tönnemann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Großenbrode - In der Gemeinde herrscht Kopfschütteln über den Lärmkartenentwurf des Landes. Klaus Reise: „In Wahrheit sorgen E 47 und Bahnlinie beinah für Dauerbeschallung.“

21.12.2012

Oldenburg - In Oldenburg und auf Fehmarn laden jeden Tag Bewohner zu Gesang, Punsch und Klönschnack.

21.12.2012

Oldenburg - Politiker wollen Zuschüsse nicht an gestiegene Kosten anpassen. Eltern planen Protestaktionen.

21.12.2012
Anzeige